Topbonus: Condor-Rabatte gegen Meilen

Sammeln und Einlösen gestaltet sich äußerst umständlich.

Foto: Jan Gruber.

Das ehemalige Air-Berlin-Vielfliegerprogramm Topbonus konnte in den letzten Monaten mit Germania, BMI Regional und Condor drei neue Teilnehmer gewinnen. Eigentümerin Etihad Airways ist nie von Bord gegangen und ermöglicht ebenfalls das Sammeln, nicht jedoch das Einlösen von Meilen.

Die einstigen Hauptairlines des Vielfliegerprogramms, Air Berlin und Niki, nehmen aufgrund ihrer jeweiligen Insolvenzen nicht mehr teil. Auch die ehemaligen Oneworld-Partner anerkennen die Topbonus-Karten schon seit einigen Monaten nicht mehr.

Meilensammeln mit Topbonus ist teilweise sehr umständlich, denn entweder muss über spezielle Homepages gebucht werden oder aber lediglich bei telefonischen Reservierungen kann die Kundenkarte erfasst werden. Bei BMI muss über diesen Link gebucht werden, bei Condor kann überhaupt nicht gesammelt werden, bei Germania muss telefonisch gebucht werden. Lediglich bei Etihad Airways kann direkt im normalen Buchungsvorgang auch die Topbonusnummer erfasst werden oder einfach am Check-In-Schalter vorgelegt werden.

Ganz neu ist übrigens, dass Meilen online von Karte zu Karte verschoben und damit auch verschenkt werden können. Für den einen oder anderen Topbonus-Karteninhaber könnte dies doch noch eine Chance sein die Meilen zumindest loszuwerden.

Das Einlösen von Meilen ist fast eine kleine Wissenschaft für sich, denn bei BMI Regional kann überhaupt nicht eingelöst werden. Bei Germania ist dies ab 12. Feber 2018 zu Meilenwerten von 15.000 Meilen pro Oneway-Flug möglich, jedoch nur aus ausgewählten Routen und in jedem Fall ist eine Zuzahlung laut einer bei Topbonus veröffentlichten Tabelle zu leisten. Die Buchung eines "Prämienfluges mit Zuzahlung" kann nur telefonisch erfolgen.

Condor ist überhaupt ein absoluter Sonderfall, denn die Möglichkeit Meilen einzulösen ist überhaupt von 12. Feber 2018 bis 2. März 2018 für den Reisezeitraum von 12. Feber 2018 bis 30. April 2019 befristet. Freiflüge gibt es nicht, sondern es gibt gegen Meilen lediglich 20 bis 30 Prozent Rabatt. Die Tabelle ist bei Topbonus einzusehen. Die Buchung kann ebenfalls nur telefonisch erfolgen.

Etihad Airways löst übrigens derzeit keine Topbonus-Meilen ein. Hinsichtlich eventueller Status-Karten: Der Golfcarrier ist derzeit die einzige Airline, die den jeweiligen Topbonus-Status anerkennt und Vorteile gewährt.

Autor: Jan Gruber
Leitender Redakteur
Jan ist seit 2012 für Aviation Net zunächst als Redakteur und seit Oktober 2013 als Leitender Redakteur tätig. Zuvor war er bei Österreichischem Rundfunk und Österreichischem Wirtschaftsverlag redaktionell beschäftigt. Jan ist studierter Theater-, Film- und Medienwissenschaftler und interessiert sich seit seiner Kindheit für Luftfahrt. Seine Spezialgebiete bei Aviation Net sind die Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region, Low-Cost-Airlines und Themen, die ausdauernde und tiefgehende Recherchen erfordern...

    Special Visitors

    EVA Air / B-16703
    S7 - Siberia Airlines / VQ-BGU
    Sun Air of Scandinavia / OY-JJB
    Air Tanker / G-VYGL
    Volga Dnepr Airlines / RA-82046
    Saudia / HZ-ASF
    WIZZ / HA-LTD

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    Robert Hartinger

    Christoph Aumüller