Titan Airways erwirbt Niki-A321

Aus OE-LET wird G-POWN.

Airbus A321 (Foto: Niki Luftfahrt GmbH).

Die britische Fluggesellschaft Titan Airways stellt im April eine sechs Jahre alte Mittelstreckenmaschine des Typs Airbus A321-200 in Dienst. Dabei handelt es sich um die OE-LET, die momentan noch in Diensten der österreichischen Fluggesellschaft Niki steht. Wie Titan Airways mitteilte, soll das Flugzeug ab März die Registrierung G-POWN tragen.

Wie alle A321 von Niki ist der Jet mit 212 Sesseln bestuhlt und soll primär für ACMI-Einsätze verwendet werden. Unbestätigten Branchengerüchten nach soll Niki jedoch Ersatz erhalten und zwar dadurch, dass baugleiche Flugzeuge von Muttergesellschaft Air Berlin zur österreichischen Tochter verschoben werden sollen.

Autor: Jan Gruber
Leitender Redakteur
Jan ist seit 2012 für Aviation Net zunächst als Redakteur und seit Oktober 2013 als Leitender Redakteur tätig. Zuvor war er bei Österreichischem Rundfunk und Österreichischem Wirtschaftsverlag redaktionell beschäftigt. Jan studierte Theater-, Film- und Medienwissenschaft und interessiert sich seit seiner Kindheit für Luftfahrt. Seine Spezialgebiete bei Aviation Net sind die Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region, Low-Cost-Airlines und Themen, die ausdauernde und tiefgehende Recherchen erfordern...

    Special Visitors

    Royal Air Force (RAF) - UK / ZE700
    Wamos Air / EC-MNY
    Wamos Air / EC-MNY
    Japan Air Self-Defence Force (JASDF) / 80-1111
    Azerbaijan Gvmt. / 4K-AI08
    Azerbaijan Gvmt. / 4K-AZ888
    Smartlynx / S5-AAZ

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    Robert Hartinger

    Christoph Aumüller