Tiroler Firma und Lufthansa Technik kooperieren

Die Villinger GmbH aus Mieders entwickelt gemeinsam mit LHT "HeatNow" - eine innovative Fußbodenheizung für Flugzeugkabinen.

Foto: Lufthansa Technik

Kalte Böden in der Flugzeugkabine könnten dank einer neuen Kooperation von Lufthansa Technik und dem Tiroler Unternehmen Villinger bald der Vergangenheit angehören: "HeatNow" heißt das neue Produkt, das einen völlig neuen Ansatz für die Fußbodenheizung im Flieger zeigt.

Die Innovation dabei ist eine selbstregelnde Heizbeschichtung: Ihr innerer elektrischer Widerstand steigt mit zunehmender Temperatur. Hot Spots und mögliche Schäden durch thermische Einflüsse sollen so vermieden werden. Kohlefaserschichten schützen die Heizbeschichtung außerdem auf beiden Seiten. Dank der dünnen und flexiblen Konstruktion der Heizfläche soll sie sich auch ohne großen Aufwand entfernen und austauschen lassen.

Lufthansa Technik wird "HeatNow" als komplettes Installationspaket anbieten, das für verschiedene Flugzeugtypen bereits fertig zusammengestellt ist. Das System wird derzeit für die Zulassung im 
Airbus A320 sowie in der Boeing 737 und 757 getestet.

Autor: Martin Metzenbauer
Herausgeber und Chefredakteur
Martin gründete 2004 aufgrund seines starken Luftfahrtinteresses Aviation Net. Er liebt das Fliegen und Reisen– und schreibt darüber natürlich auch gerne.

    Special Visitors

    Air China / B-2035
    Etihad Airways / A6-BLV
    TUI Airlines Belgium / OO-JAF
    easyJet Europe / OE-IVA
    Belgian Air Force (Hi Fly) / CS-TRJ
    Air X Charter / 9H-AHA
    Vueling / EC-MYC

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    Robert Hartinger

    Christoph Aumüller