Tegel: Air Berlin wechselt Bodendienstleister

Statt Wisag soll künftig die Flughafen-München-Tochter Aeroground tätig sein.

Airbus A320 auf dem Flughafen Berlin-Tegel (Foto: www.AirTeamImages.com).

Ab 26. März 2017 wird Air Berlin auf dem Flughafen Berlin-Tegel nicht mehr durch die Wisag, sondern durch die München-Airport-Tochter Aeroground abgefertigt werden. Den Wechsel des Ground-Services-Dienstleisters legte die Fluggesellschaft allerdings bereits im Herbst 2016 fest, so dass es sich keinesfalls um eine Reaktion auf die aktuelle Streiksituation handelt, zumal auch Aeroground-Mitarbeiter in den Arbeitskampf getreten sind.

Die Tageszeitung "Bild am Sonntag" berichtet unter Berufung auf Medienreferenten der beteiligten Unternehmen, dass die Übergabe am kommenden Sonntag über die Bühne gehen soll. Zwischen den beiden Ground-Services-Dienstleistern soll die Stimmung angespannt sein, da Wisag den Vorwurf äußerst, dass Aeroground ausschließlich jüngere Mitarbeiter übernehmen wolle.

Autor: Jan Gruber
Leitender Redakteur
Jan interessiert sich seit seiner Kindheit für die Luftfahrt und ist seit 2012 Mitglied der Redaktion von Austrian Aviation Net. Sein Spezialbereich ist die Regionalluftfahrt.

    Special Visitors

    Germania / D-AGET
    S7 Sibir / VP-BHG
    Aeroflot / VP-BNT
    AMC AIRLINES / SU-BPZ
    ROYAL JET / A6-RJV
    SAS Scandinavian Airlines / LN-RPM
    Hi Fly Malta / 9H-SUN

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Andrea Wieger

    Christoph Aumüller

    Michael Csoklich

    Philipp Valenta