Swiss schickt ersten modernisierten A340 auf die Reise

Die Kabinen der fünf Airbus-Vierstrahler sollen bis Sommer 2019 umgebaut und auf den Standard der Boeing 777 gebracht werden.

Die First Class im umgebauten A340 (Foto: Swiss).

Seit dieser Woche fliegt der erste Airbus A340 von Swiss mit neuer Innenausstattung im Linienverkehr. Die HB-JMH mit dem Namen "Chur" ist das erste von fünf Flugzeugen dieses Typs, die bis Sommer 2019 einem umfassenden Kabinenumbau unterzogen werden.

Business Class an Bord des modernisierten Airbus A340 (Foto: Swiss).

Das Update umfasst eine generelle Modernisierung der Kabine samt neuen Sitzen in der First, Business und Economy Class. Auch ein neues Bordunterhaltungssystem inklusive Internet an Bord wird es im A340 fortan geben. Laut Swiss soll der Komfort-Standard auf dem A340 künftig demjenigen der Boeing 777 entsprechen.

Eco-Kabine im umgebauten A340 (Foto: Swiss).

Swiss fliegt derzeit die Ziele Boston, Johannesburg, Shanghai, Tel Aviv und Tokio mit dem A340 an. Die Schweizer Lufthansa-Tochter betreibt auf der Langstrecke neben den fünf Airbus A340 noch 14 Airbus A330 sowie 10 Boeing 777-300ER. Das Interkontinentalnetz von Swiss umfasst momentan 24 Destinationen.

Autor: Martin Metzenbauer
Herausgeber und Chefredakteur
Martin gründete 2004 aufgrund seines starken Luftfahrtinteresses Aviation Net. Er liebt das Fliegen und Reisen– und schreibt darüber natürlich auch gerne.

    Special Visitors

    Air China / B-2035
    Etihad Airways / A6-BLV
    TUI Airlines Belgium / OO-JAF
    easyJet Europe / OE-IVA
    Belgian Air Force (Hi Fly) / CS-TRJ
    Air X Charter / 9H-AHA
    Vueling / EC-MYC

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    Robert Hartinger

    Christoph Aumüller