SunExpress kehrt nach Friedrichshafen zurück

Ausbau unter anderem in Wien. 

Boeing 737-800 (Foto: Andy Graf).

Die Ferienfluggesellschaft SunExpress tritt am Flughafen Friedrichshafen in die Fußstapfen der insolventen Germania und wird im Sommer 2019 eine Verbindung nach Antalya anbieten. Ab Wien wird der Carrier die türkische Stadt bis zu dreimal täglich anfliegen. Die Flotte soll dazu um zwei Maschinen auf 83 Flugzeuge erweitert werden.

Düsseldorf bleibt mit sechs täglichen Verbindungen weiterhin der am stärksten frequentierte Flughafen, gefolgt von Köln-Bonn mit fünf und Frankfurt mit drei täglichen Frequenzen. Ab Basel und Zürich verstärkt SunExpress ihre Präsenz und baut insbesondere die Wochenendverbindungen mit je drei täglichen Flügen nach Antalya aus.

„Mit unserem Angebot können wir kurzfristig auf den Marktaustritt der Germania reagieren und uns als zuverlässiger Partner des Türkei-Tourismus weiter positionieren. Das starke Wachstum der Sonnendestination Türkei soll auch in Zukunft andauern. Hoteliers, Agenturen, Veranstalter und vor allem Kunden können hier weiterhin auf die SunExpress zählen“, so Commercial Direktor Peter Glade. „Wir freuen uns zudem früher als geplant an den Flughafen Friedrichshafen zurückzukehren.“

Autor: René Steuer
Redaktionsaspirant
René ist seit Oktober 2018 als Redaktionsaspirant für Aviation Net tätig und bringt frischen Elan in die Redaktion.

    Special Visitors

    Royal Jordanian / JY-BAF
    Emirates / A6-EER
    Avions de Transport Régional (ATR) / F-WWLY
    TUIfly / D-ATUL
    Royal Australian Air Force / A41-213
    Malaysia AF / 9M.NAA
    Nordica / ES-ATA

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    Robert Hartinger

    Christoph Aumüller