Sundair wächst an kleineren Airports weiter

Nach Germania-Pleite wurde das Geschäftsfeld nun auch um Abschiebeflüge erweitert.

A320 (Foto: Sundair).

Die deutsche Ferienfluggesellschaft Sundair tritt teilweise in jene Lücken, die Germania an kleineren Flughäfen hinterlassen hat. So teilte beispielsweise der Flughafen Dresden bereits mit, dass dieser Anbieter eine Maschine des Typs A320 auf dem Airport stationieren wird.

Weiters wird Sundair für einen Veranstalter ab Paderborn einige Destinationen im Vollcharter anfliegen. Diese Flüge sollen laut Medienmitteilung im Herbst 2019 starten. In Nürnberg hingegen stationiert Tuifly eine weitere Boeing 737 und wird mit dieser ab 24. April 2019 einige Destinationen ansteuern. Eine Maschine diesen Typs ist bereits ab dem bayerischen Airport tätig, jedoch im Auftrag von Eurowings.

An jenen deutschen Flughäfen, deren Slots reguliert sind und durch den Koordinator vergeben werden, bekundeten bereits unter anderem Easyjet, Ryanair, Lauda und Eurowings ihr Interesse. Die Briten und Iren interessieren sich besonders für Berlin-Tegel, während die Österreicher und der Lufthansa-Ableger insbesondere in Düsseldorf wachsen wollen, wo Slots besonders heiß begehrt sind.

Laut einer Mitteilung der deutschen Bundespolizei soll Sundair allerdings auch die Nachfolge von Germania in einem kaum bekannten Geschäftsfeld angetreten haben. Die Berliner führten gelegentlich für die Bundesrepublik Deutschland Abschiebeflüge im Vollcharter durch. Bedingt durch die Insolvenz musste sich die Bundespolizei kurzfristig um Ersatz umsehen und wurde bei Sundair fündig. Laut offizieller Erklärung bezahlt der Staat 67.584 Euro für die Durchführung eines Abschiebeflugs.

Autor: Jan Gruber
Leitender Redakteur
Jan ist seit 2012 für Aviation Net zunächst als Redakteur und seit Oktober 2013 als Leitender Redakteur tätig. Zuvor war er bei Österreichischem Rundfunk und Österreichischem Wirtschaftsverlag redaktionell beschäftigt. Jan ist studierter Theater-, Film- und Medienwissenschaftler und interessiert sich seit seiner Kindheit für Luftfahrt. Seine Spezialgebiete bei Aviation Net sind die Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region, Low-Cost-Airlines und Themen, die ausdauernde und tiefgehende Recherchen erfordern...

    Special Visitors

    Royal Jordanian / JY-BAF
    Emirates / A6-EER
    Avions de Transport Régional (ATR) / F-WWLY
    TUIfly / D-ATUL
    Royal Australian Air Force / A41-213
    Malaysia AF / 9M.NAA
    Nordica / ES-ATA

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    Robert Hartinger

    Christoph Aumüller