Sundair setzt weiterhin auf Kassel-Calden

Carrier bleibt dem Regionalflughafen treu.

Airbus A320 (Foto: Thomas Ramgraber).

Die deutsche Ferienfluggesellschaft Sundair wird auch im Sommer 2020 ab dem Regionalflughafen Kassel-Calden tätig sein. Nebst MHS Aviation – im Auftrag von Rhein-Neckar-Air – ist es weiterhin der einzige Carrier, der diesen Airport linienmäßig ansteuert.

Sundair ist seit rund vier Jahren ab Kassel-Calden tätig und wird im Sommerflugplan 2020 Palma de Mallorca, Heraklion, Rhodos, Hurghada und Fuerteventura anbieten. Zum Einsatz kommen weiterhin Mittelstreckenjets des Typs Airbus A320.

Autor: Jan Gruber
Leitender Redakteur
Jan ist seit 2012 für Aviation Net zunächst als Redakteur und seit Oktober 2013 als Leitender Redakteur tätig. Zuvor war er bei Österreichischem Rundfunk und Österreichischem Wirtschaftsverlag redaktionell beschäftigt. Jan studierte Theater-, Film- und Medienwissenschaft und interessiert sich seit seiner Kindheit für Luftfahrt. Seine Spezialgebiete bei Aviation Net sind die Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region, Low-Cost-Airlines und Themen, die ausdauernde und tiefgehende Recherchen erfordern...

    Special Visitors

    Air China / B-2035
    Etihad Airways / A6-BLV
    TUI Airlines Belgium / OO-JAF
    easyJet Europe / OE-IVA
    Belgian Air Force (Hi Fly) / CS-TRJ
    Air X Charter / 9H-AHA
    Vueling / EC-MYC

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    Robert Hartinger

    Christoph Aumüller