Stuttgart: Lauda ins Terminal 1-West umgezogen

Ryanair nutzt weiterhin das T4.
Letztes Update: Montag, 22. April 2019, 15:00 Uhr

Foto: Jan Gruber.

Die österreichische Billigfluggesellschaft Lauda vollzog kürzlich den bereits seit Anfang des Jahres angekündigten Terminal-Wechsel am Flughafen Stuttgart. Die Airline nutzt nun das Terminal 1-West (vormals: Terminal 0) für den Check-In. Zuvor wurde hierfür die Abfertigungshalle 3 genutzt. Das Unternehmen bestätigte gegenüber AviationNetOnline den Umzug.


Innenaufnahme im Stuttgarter Terminal 1-West beim Check-In von Lauda-Flügen.

Lauda nutzt das Terminal 1-West am Stuttgarter Flughafen exklusiv. Dieses befindet sich gleich nach der Einfahrt auf der rechten Seite direkt neben Parkplatz P3. Die Lauda-Check-In-Halle kann sowohl vom P3 aus, als auch vom Terminal 1 aus betreten werden.


Durch diese Tür gelangt man zur Sicherheitskontrolle des T1-West.

Das Terminal 1-West verfügt über eine eigene Sicherheitskontrolle, die sich hinter dem Gebäude befindet. Dazu muss dieses durch eine Tür verlassen werden und anschließend befindet sich rechts nach etwa 50 Metern ein deutlich mit den Worten "Sicherheitskontrolle" gekennzeichneter Eingang. Dort werden die Checks durchgeführt. Anschließend betritt man nach der Kontrolle automatisch das Terminal 1. Sollte diese Kontrollstelle geschlossen sein, so können alternativ jene in den Abfertigungshallen 1, 2, 3 und 4 genutzt werden. In Stuttgart ist jedes Gate über jede Sikolinie, unabhängig vom Terminal, erreichbar.


Diesem Pfeil muss in rechte Gehrichtung gefolgt werden...


...so dass man nach etwa 50 Metern die Sicherheitskontrolle des Terminal 1-West erreicht. Ein Geheimtipp in Stuttgart, um lange Wartezeiten in den anderen Abfertigungshallen umgehen zu können.

Die österreichische Fluggesellschaft Lauda nutzt diesen Check-In-Bereich exklusiv. Zuvor wurde dieser für Delta-Flüge genutzt und kam zwischenzeitlich immer wieder zu Spitzenzeiten zum Einsatz. Zuletzt war dieser Bereich des Airports nicht in Verwendung. Mutterkonzern Ryanair wird weiterhin das Terminal 4 - am anderen Ende des Gebäudekomplexes - für ihre Flüge nutzen.


Blick vom Eingang der Sicherheitskontrolle auf das Stuttgarter Terminal 1-West.


Ist die "Siko" des T1-West geschlossen, muss auf jene der anderen Terminals ausgewichen werden.

Autor: Jan Gruber
Leitender Redakteur
Jan ist seit 2012 für Aviation Net zunächst als Redakteur und seit Oktober 2013 als Leitender Redakteur tätig. Zuvor war er bei Österreichischem Rundfunk und Österreichischem Wirtschaftsverlag redaktionell beschäftigt. Jan studierte Theater-, Film- und Medienwissenschaft und interessiert sich seit seiner Kindheit für Luftfahrt. Seine Spezialgebiete bei Aviation Net sind die Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region, Low-Cost-Airlines und Themen, die ausdauernde und tiefgehende Recherchen erfordern...

    Special Visitors

    Air China / B-2035
    Etihad Airways / A6-BLV
    TUI Airlines Belgium / OO-JAF
    easyJet Europe / OE-IVA
    Belgian Air Force (Hi Fly) / CS-TRJ
    Air X Charter / 9H-AHA
    Vueling / EC-MYC

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    Robert Hartinger

    Christoph Aumüller