Streik in Frankfurt: Flugbetrieb halbwegs geregelt

Trotz vier Tage weiteren Streiks am Frankfurter Flughafen soll der Betrieb durch Umschulungen des Personals weitgehend ungestört ablaufen.

Vor allem die Lufthansa leidet unter dem fortwährenden Streik in Frankfurt. (Foto: AirTeamImages.com)

Der erneute Streik in Frankfurt wird nicht so eine große Auswirkung auf den Flugbetrieb haben, wie es sich die Gewerkschaft gewünscht hat. Nur circa jeder neunte Flug wird gestrichen.

Gestern Abend haben die Vorfeldmitarbeiter am Flughafen Frankfurt wieder ihre Arbeit niedergelegt, nachdem die Tarifgespräche gescheitert waren. Bis Donnerstagmorgen soll der Streik andauern. Bereits gestern Abend waren zehn Flüge gestrichen worden. Laut Flughafenbetreiber Fraport werden heute 148 der 1286 Flüge nicht abheben. Die deutsche Fluggesellschaft Lufthansa wird jeweils 70 Hin-und Rückflüge streichen.

Ansonsten soll der Flugbetrieb trotz dem Ausfall von rund 200 wichtigen Mitarbeitern laut Fraport geregelt ablaufen. Flughafen-Personal wurde auf die Aufgaben der Streikenden umgeschult und könnte ihre Arbeit weitgehend übernehmen.

Autor: Sonja Dries
Das ist der Kurztext zu Sonja Dries.

    Special Visitors

    ALK Airlines / LZ-DEO
    ALK Airlines / LZ-DEO
    CityJet / EI-RJX
    German Air Force / 14+04
    Bahrain Royal Flight / A9C-HMH
    Biman Bangladesh Airlines / S2-AHN
    Eurowings / D-AEWG

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Andrea Wieger

    Christoph Aumüller

    Michael Csoklich

    Philipp Valenta