Stabiles Quartalsergebnis bei Lufthansa

"Dreistelliger Millionengewinn" für 2011 erwartet. Abgeschwächtes Wachstum 2012.

Foto: Bombardier

Die Deutsche Lufthansa AG hat in den ersten neun Monaten des laufenden Jahres einen  operativen Gewinn in Höhe von € 578 Millionen erzielt. Dieser lag mit einem Rückgang von 5,6 Prozent nur knapp unter dem Vorjahreswert. Die Umsatzerlöse betrugen € 22,1 Milliarden, das Konzernergebnis erreichte € 288 Millionen.

Dieses Ergebnis sei trotz deutlichen Gegenwindes und schwieriger Rahmenbedingungen beachtlich, so Lufthansa-Chef Christoph Franz. "Viele unserer Wettbewerber kämpfen darum, zum Jahresende zumindest noch eine schwarze Null zu erreichen. Wir hingegen erwarten noch einen oberen dreistelligen Millionengewinn."

Bezogen auf die zukünftige strategische Ausrichtung des Konzerns sagte er: "Wir möchten dauerhaft die Nummer eins in Europa bleiben, deshalb bauen wir auf unsere Stärken und stellen gleichzeitig auch unpopuläre Dinge auf den Prüfstand. Wir möchten profitabel wachsen und die Zukunft unseres Unternehmens mit einer Finanzausstattung sichern, die es uns ermöglicht, in unsere Geschäftsfelder, in unserer Flotte, in Produkte für den Kunden und in unsere Mitarbeiter zu investieren."

Für das kommende Jahr stellt sich das Unternehmen auf geringere Wachstumsraten ein. Die abschwächende Dynamik im Wirtschaftswachstum spiegele sich auch in den Buchungseingängen wider, so Stephan Gemkow, Finanzvorstand der Deutschen Lufthansa AG.

Nachdem bereits im September ein schwächeres Wachstum von vier Prozent für den kommenden Lufthansa Winterflugplan beschlossen worden war, passt der Konzern nun auch für das Gesamtjahr 2012 das Kapazitätswachstum im Passagiergeschäft von geplanten neun auf nunmehr drei Prozent an. Das verbleibende Wachstum wird überwiegend durch größeres Fluggerät im Rahmen der laufenden Flottenmodernisierung und die neue Sitzgeneration auf Lufthansa Kontinentalstrecken dargestellt.

Special Visitors

Italy Air Force / CSX81848
Aviolet / YU-ANJ
Bahrain Royal Flight / A9C-HMH
Kingdom Of Bahrain / A9C-HMK
Emirates / A6-EEI
Thomson Airways / G-FDZG
Thomson Airways / G-FDZG
Kingdom of Bahrain / A9C-HMK
Bahrain Royal Flight / A9C-HMH
SCFA / HB-RSC

Unsere Autoren

Martin Metzenbauer

Herausgeber und Chefredakteur
Martin gründete 2004 aufgrund seines starken Luftfahrtinteresses Austrian Aviation Net. Er liebt das Fliegen und Reisen– und schreibt darüber natürlich auch gerne.

Jan Gruber

Leitender Redakteur
Jan interessiert sich seit seiner Kindheit für die Luftfahrt und ist seit 2012 Mitglied der Redaktion von Austrian Aviation Net. Sein Spezialbereich ist die Regionalluftfahrt.

Christoph Aumüller

Redakteur
Christoph ist Absolvent des Studienlehrganges Luftfahrt der FH Joanneum Graz. Seit Mitte 2015 verstärkt er das Redaktionsteam von Austrian Aviation Net.

Philipp Valenta

Redakteur
Philipp studiert berufsbegleitend an der IMC Fachhochschule Krems und verstärkt seit 2015 tatkräftig unser Redaktionsteam.

Michael Csoklich

Autor
Michael Csoklich ist einer der bekanntesten Wirtschaftsjournalisten Österreichs und leitete über viele Jahre das Ressort Wirtschaft im ORF Radio. Seit 2016 schreibt er als Autor auf Austrian Aviation Net insbesondere über Spezialthemen.