Spottertipp: OE-LOA kommt am Samstag

A320 flog zuletzt für Citilink und wird nun an Laudamotion übergeben.

IAE-Triebwerk der OE-LOA (Foto: Thomas Ramgraber).

Quasi "Last Minute" vor Weihnachten wird am morgigen Samstag die OE-LOA von Dubai World Central nach Wien überstellt werden. Der zweite A320, der die neue Livery der österreichischen Laudamotion trägt, wird laut Geschäftsführer Andreas Gruber unter der Flugnummer OE 001 eingeflogen und wird gegen 13 Uhr 35 am Wiener Flughafen erwartet.

Der Mittelstreckenjet wurde im Juni 2007 an All Nippon Airlines übergeben und folg seit Mitte Juni 2012 für die indonesische Citilink unter der Registrierung PK-GLH. Dieser Airbus A320 ist mit CFM56-5B4/P-Triebwerken bestückt und 11,6 Jahre alt. Laut Laudamotion erhielt auch dieses Flugzeug neue Sitze und Teppiche, identisch mit jenen, die bereits in der OE-LOB zu sehen sind.

Laudamotion retourniert die Bestandsflotte, die von Lufthansa geleast wird, schrittweise bis Juni 2019 an den Kranich. Die OE-LOC wurde bereits ausgeflottet. Als Ersatz werden insgesamt 21 Airbus A320 von verschiedenen Leasinggebern übernommen werden. Die österreichische Airline wird künftig sowohl Maschinen mit IAE- als auch mit CFM-Triebwerken betreiben. Die Flotte wird jedoch einheitlich aus A320-Flugzeugen bestehen, denn A321 wird man zumindest vorläufig nicht mehr einflotten.

Autor: René Steuer
Redakteur
René ist seit Oktober 2018 für Aviation Net tätig und bringt frischen Elan in die Redaktion.

    Special Visitors

    China Southern Airlines / B-1186
    AtlasGlobal / TC-AGL
    Alba Star / EC-MUB
    Privilege Style / EC-LZO
    YYA Management / M-USIK
    Rhein-Neckar Air / MHS Aviation / D-CIRP
    Ethiopian Airlines / ET-AUC

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    Robert Hartinger

    Christoph Aumüller