Spottertipp: Laudamotion überstellt OE-IHD nach Wien

Maschine ist mit IAE V2527-A5-Triebwerken ausgerüstet.

Die OE-LOB bekommt mit der OE-IHD nun ein "IAE-Geschwisterchen" in der Laudamotion-Flotte (Foto: Thomas Ramgraber).

Am Mittwochabend wird die OE-IHD (MSN: 3270), der dritte Airbus A320 in neuer Laudamotion-Livery, am Flughafen Wien erwartet, wie Firmenchef Andreas Gruber exklusiv gegenüber Aviation Net bestätigte. Der Jet ist mit V2527-A5-Triebwerken ausgerüstet.

Die Maschine wurde 2007 an die mittlerweile nicht mehr existierende Kingfisher Airlines ausgeliefert und flo anschließend für Shaheen Air. Die OE-IHD wird von der irischen Wilmington Trust SP Services (Dublin) Limited geleast.

Laudamotion wird den Mittelstreckenjet unter der Flugnummer OE 001 am 9. Jänner 2019 von Shannon nach Wien überstellen. Die Ankunft auf dem österreichischen Airport ist für 21 Uhr 35 angemeldet.

Die Registrierung OE-IHD war bei Laudamotion-Vorgänger Niki übrigens an den Embraer 190 mit der Seriennummer 354 vergeben. Der Regionaljet fliegt mittlerweile als HB-JVL für Helvetic Airways. Der E190 befindet sich im Eigentum von Bernina Aircraft Leasing.

Autor: Jan Gruber
Leitender Redakteur
Jan ist seit 2012 für Aviation Net zunächst als Redakteur und seit Oktober 2013 als Leitender Redakteur tätig. Zuvor war er bei Österreichischem Rundfunk und Österreichischem Wirtschaftsverlag redaktionell beschäftigt. Jan ist studierter Theater-, Film- und Medienwissenschaftler und interessiert sich seit seiner Kindheit für Luftfahrt. Seine Spezialgebiete bei Aviation Net sind die Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region, Low-Cost-Airlines und Themen, die ausdauernde und tiefgehende Recherchen erfordern...

    Special Visitors

    Smartlynx / S5-AAZ
    LUXAIR / ES-SAM
    AMC AIRLINES / SU-GBG
    AUA / OE-LBO
    Eurowings / D-ABDU
    Air India / VT-ALX
    LOT / SP-LIM

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    Robert Hartinger

    Christoph Aumüller