September: Frankfurt legte um 6,3 Prozent zu

Frachtaufkommen war rückläufig.

Flughafen Frankfurt am Main (Foto: Fraport AG).

Der Flughafen Frankfurt am Main zählte im September 2018 rund 6,6 Millionen Fluggäste. Das 6,3-prozentige Wachstum wird insbesondere auf Steigerungen im Europaverkehr zurückgeführt. Es wurden um 5,7 Prozent mehr Flugbewegungen gezählt: 45.959 Starts und Landungen wurden in Frankfurt am Main registriert. Lediglich das Cargo-Aufkommen sank bedingt durch eine schwächere Entwicklung des Welthandels leicht um 1,4 Prozent auf 185.042 Tonnen.

In den ersten neun Monaten des Jahres verzeichnete der Flughafen Frankfurt ein Plus von 8,4 Prozent auf knapp 53,0 Millionen Passagiere. Mit 386.048 Starts und Landungen erhöhte sich die Zahl der Flugbewegungen um 8,0 Prozent. Die Höchststartgewichte nahmen um 5,3 Prozent zu und erreichten einen Wert von annähernd 23,8 Millionen Tonnen. Das Cargo-Aufkommen blieb mit etwa 1,6 Millionen Tonnen knapp unter dem Vorjahresniveau (minus 0,8 Prozent).

Die internationalen Beteiligungsflughäfen entwickelten sich im bisherigen Jahresverlauf positiv. Der slowenische Airport in Ljubljana schloss die ersten drei Quartale mit einem Wachstum von 9,7 Prozent auf rund 1,4 Millionen Fluggäste (im September plus 6,3 Prozent auf 191.823 Passagiere). Die beiden Flughäfen Fortaleza und Porto Alegre in Brasilien erreichten gemeinsam einen Anstieg von 5,1 Prozent auf knapp 10,8 Millionen Fluggäste (im September plus 8,6 Prozent auf rund 1,2 Millionen Passagiere).

Die 14 griechischen Regionalflughäfen notierten insgesamt etwa 25,9 Millionen Fluggäste, ein Zuwachs von 8,9 Prozent (im September plus 8,2 Prozent auf rund 4,5 Millionen Passagiere). Die drei aufkommensstärksten Airports waren dabei Thessaloniki (plus 5,1 Prozent auf 5,2 Millionen Fluggäste), Rhodos (plus 6,3 Prozent auf 4,9 Millionen Passagiere) und Kerkyra auf Korfu (plus 15,5 Prozent auf etwa 3,1 Millionen Fluggäste).

Mit knapp 16,5 Millionen Passagieren erzielte der Flughafen im peruanischen Lima einen Zuwachs von 8,2 Prozent (im September plus 5,1 Prozent auf rund 1,8 Millionen Fluggäste). Die beiden bulgarischen Twin Star Flughäfen Varna und Burgas schlossen die ersten neun Monate des Jahres mit einem Zuwachs von 12,4 Prozent auf insgesamt fast 5,3 Millionen Passagiere (im September plus 6,7 Prozent auf 788.091 Fluggäste). Der Flughafen Antalya in der Türkei wuchs um 21,7 Prozent auf annähernd 26,5 Millionen Passagiere (im September plus 17,9 Prozent auf rund 4,4 Millionen Fluggäste). Die deutsche Beteiligung in Hannover verzeichnete ein Plus von 8,4 Prozent auf fast 4,9 Millionen Passagiere (im September plus 9,6 Prozent auf 722.769 Fluggäste). Mit 11,1 Prozent Zuwachs zählte der Flughafen im russischen St. Petersburg etwa 14,0 Millionen Passagiere (im September plus 11,6 Prozent auf rund 1,9 Millionen Fluggäste). Der Flughafen in Xi'an, China, begrüßte fast 33,5 Millionen Fluggäste, was einem Anstieg von 7,4 Prozent entsprach (im September plus 3,6 Prozent auf annähernd 3,8 Millionen Fluggäste).

Autor: Jan Gruber
Leitender Redakteur
Jan ist seit 2012 für Austrian Aviation Net zunächst als Redakteur und seit Oktober 2013 als Leitender Redakteur tätig. Zuvor war er bei Österreichischem Rundfunk und Österreichischem Wirtschaftsverlag redaktionell beschäftigt. Jan ist studierter Theater-, Film- und Medienwissenschaftler und interessiert sich seit seiner Kindheit für Luftfahrt. Seine Spezialgebiete bei Austrian Aviation Net sind die Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region, Low-Cost-Airlines und Themen, die ausdauernde und tiefgehende Recherchen erfordern...

    Special Visitors

    Jet2.Holidays / G-JZHM
    Laudamotion / OE-LOB
    Private Wings Aviation / D-CITO
    Hainan AL / B2739
    VIETNAM AL. / VN-A868
    AlbaStar / EC-NAB
    Armée de l'Air / F-RADA

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    Robert Hartinger

    Christoph Aumüller