Scoot setzt auf A321neo

Carrier ordert 16 Maschinen.

Airbus A320 (Foto: www.AirTeamImages.com).

Die Billigtochter von Singapore Airlines, Scoot, erweitert ihre Flotte um insgesamt 16 Mittelstreckenjets des Typs Airbus A321neo. Der Carrier gab am Montag eine entsprechende Order bekannt. Derzeit setzt man auf der Kurzstrecke ausschließlich auf die Typen A319/A320.

An Bord der A321neo könnte es ziemlich eng werden, denn Scoot kündigte an, dass diese mit 236 Sitzen bestuhlt werden sollen. Der Einsatz der Maschinen ist auf der Kurzstrecke geplant. Ob die Airline Ambitionen für den A321LR/XLR hat, ist derzeit nicht bekannt. Auf der Langstrecke setzt Scoot derzeit auf Boeing 787.

Autor: Jan Gruber
Leitender Redakteur
Jan ist seit 2012 für Aviation Net zunächst als Redakteur und seit Oktober 2013 als Leitender Redakteur tätig. Zuvor war er bei Österreichischem Rundfunk und Österreichischem Wirtschaftsverlag redaktionell beschäftigt. Jan studierte Theater-, Film- und Medienwissenschaft und interessiert sich seit seiner Kindheit für Luftfahrt. Seine Spezialgebiete bei Aviation Net sind die Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region, Low-Cost-Airlines und Themen, die ausdauernde und tiefgehende Recherchen erfordern...

    Special Visitors

    Air China / B-2035
    Etihad Airways / A6-BLV
    TUI Airlines Belgium / OO-JAF
    easyJet Europe / OE-IVA
    Belgian Air Force (Hi Fly) / CS-TRJ
    Air X Charter / 9H-AHA
    Vueling / EC-MYC

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    Robert Hartinger

    Christoph Aumüller