Salzburg: Fluglärm als Sitzungsthema

Foto: AirTeamImages.com

In der heutigen Sitzung des Flughafens Salzburg stehen die geplante Verordnung der neuen Südroute über Anif und Hallein auf dem Programm. Austrian Aviation Net berichtete. Thema ist auch die Entlastung der bayrischen Anrainergemeinde Freilassing.

Der Salzburger Anrainerschutzverband, der gegen den geplanten Südanflug wettert, fordert Entlastungsmaßnahmen für Taxham und ein Lärmschutzfenster.

Die Obfrau Astrid Rössler fordert, dass der Salzburg Airport alle geplanten Routen und Kapazitäten offenlegt. Sie kritisiert auch die "Ski-Tagesflüge", die von Wien und London aus durchgeführt werden. "Wer auch immer an diesen "Angeboten" verdient, sie sind ökologisch unverantwortlich", schreibt Rössler in einem E-Mail. Ski-Tagesflüge würden dem Salzburger Tourismus keine Wertschöpfung bringen, stattdessen aber Lärm und Luftschadstoffe verursachen.

Zwischen dem Flughafen und den Fluglärmgegnern könnte es diesen Winter besonders frostig werden. Im Winterflugplan sind hunderte Chartermaschinen aus Großbritannien, Holland und Russland angekündigt. Die russische Transaero will sogar mit einem Boeing-Jumbo des Typs 747 Skiurlauber nach Salzburg bringen.

Special Visitors

Global Jet Luxembourg (Roman Abramowich) / P4-MES
Global Jet Luxembourg (Viktor Vekselberg) / P4-MIS
Bundesheer (Austrian Airforce) / 7L-WN
Pilatus Flugzeugwerke / HB-VSA
BBJ One / N737ER
BBJ One / N737ER
IRAN AIR / EP-IJA

Unsere Autoren

Martin Metzenbauer

Jan Gruber

Michael Csoklich

Robert Hartinger

Christoph Aumüller

Philipp Valenta