Ryanair mit starken Halbjahreszahlen

Foto: Martin Metzenbauer

Ryanair konnte das mit 30. September 2010 endende Geschäftshalbjahr mit einem soliden Wachstum abschließen: Der Umsatz ist um 23% auf € 2,2 Mrd. gestiegen, die Passagierzahl um 10% auf 40,1 Millionen. Der Nettogewinn kletterte in diesem klassischerweise durch die Sommermonate stärksten Quartal um 17% auf € 452 Millionen.

Ein besonders starker Fokus lag im vergangenen Halbjahr auf dem Markt Spanien. Hier konnte der irische Low Cost Carrier der nationalen Fluglinie Iberia bei den Passagierzahlen bereits den Rang ablaufen. Der Heimatbasis Dublin hingegen kehrt der größte europäische Billigflieger immer mehr den Rücken zu: Aufgrund einer Tourist Tax von € 10 und einem Anstieg der Flughafengebühren nimmt Ryanair die Kapazität im Winterflugplan noch einmal um 15% zurück.

Für das gesamte Geschäftsjahr hat Ryanair die Finanzprognose nach oben korrigiert: Wurde bisher ein Nettogewinn von € 350 bis 375 Millionen angenommen, werden nunmehr € 380 bis 400 Millionen erwartet.

Autor: Martin Metzenbauer
Herausgeber und Chefredakteur
Martin gründete 2004 aufgrund seines starken Luftfahrtinteresses Austrian Aviation Net. Er liebt das Fliegen und Reisen– und schreibt darüber natürlich auch gerne.

    Special Visitors

    City Jet / EI-FWA
    Orbest / CS-TRL
    Enter Air / SP-ENL
    Orbest / CS-TRL
    ORBEST / CS-TRL
    Eastern Airways / G-CIXV
    Sprint Air / SP-KPR

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    Robert Hartinger

    Christoph Aumüller

    Philipp Valenta