Rundschreiben: Germania sicherte sich Finanzspritze

Geschäftsleitung informierte die Belegschaft.

Airbus A319 "The Spirit of Dr. Hinrich Bischoff" (Foto: www.AirTeamImages.com).

Die Geschäftsleitung der deutschen Ferienfluggesellschaft Germania teilte am Mittwochabend in einem internen Rundschreiben der Belegschaft mit, dass Gespräche mit Investoren positiv verlaufen würden und bereits verbindliche Zusagen vorliegen würden. Weiters wären Geldbeträge, die die kurzfristige Liquidität der Firmengruppe sichern sollen, bereits angewiesen worden und sollen am heutigen Donnerstag auf den Konten verfügbar sein.

CEO Karsten Balke und COO Clauspeter Schwarz schreiben weiters an die Germania-Mitarbeiter, dass sie davon überzeugt sind, dass auch "darüberhinaus ausstehende Mittel in Kürze ebenfalls gesichert" werden können. Weiters: "das ernsthaft geäußerte Interesse der Investoren stimmt uns optimistisch". Das zitierte Mitarbeiteranschreiben liegt Aviation Net vor.

Der Flugbetrieb von Germania, Germania Flug (Schweiz) und Bulgarian Eagle (Bulgarien) soll weiterhin ohne Einschränkungen durchgeführt werden. Die Manager wenden sich hierbei auch mit großem Dank an ihre Mitarbeiter.

Autor: Jan Gruber
Leitender Redakteur
Jan ist seit 2012 für Aviation Net zunächst als Redakteur und seit Oktober 2013 als Leitender Redakteur tätig. Zuvor war er bei Österreichischem Rundfunk und Österreichischem Wirtschaftsverlag redaktionell beschäftigt. Jan ist studierter Theater-, Film- und Medienwissenschaftler und interessiert sich seit seiner Kindheit für Luftfahrt. Seine Spezialgebiete bei Aviation Net sind die Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region, Low-Cost-Airlines und Themen, die ausdauernde und tiefgehende Recherchen erfordern...

    Special Visitors

    EVA Air / B-16703
    S7 - Siberia Airlines / VQ-BGU
    Sun Air of Scandinavia / OY-JJB
    Air Tanker / G-VYGL
    Volga Dnepr Airlines / RA-82046
    Saudia / HZ-ASF
    WIZZ / HA-LTD

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    Robert Hartinger

    Christoph Aumüller