Retro: G-CIVB erhält 70er-Jahre Negus-Livery

Weitere British-Airways-Maschine erhält eine historische Sonderlackierung.

Grafik: British Airways.

Die Boeing 747-400 der British Airways mit der Kennung G-CIVB wird ebenfalls eine Retro-Lackierung erhalten. Dem Jet wird die so genannte Negus-Livery verpasst, die unmittelbar nach der Fusion von British European und BOAC von 1974 bis 1980 in Verwendung war.

Damit erhöht sich die Anzahl der Retro-Jets in der BA-Flotte auf vier. Ein A319 trägt das Farbenkleid der British European Airways, eine 747-400 die berühmte Landor-Lackierung und eine 747-400 erscheint im Design der BOAC.

Laut Angaben von British Airways wurde die G-CIVB am Samstag in Dublin in den Paintshop geschoben und soll nach Abschluss der Arbeiten im Negus-Design der 1970er-Jahre ab Heathrow eingesetzt werden. Diese Livery soll der Jumbojet bis zur seiner planmäßigen Ausflottung im Jahr 2022 behalten.

Autor: Jan Gruber
Leitender Redakteur
Jan ist seit 2012 für Aviation Net zunächst als Redakteur und seit Oktober 2013 als Leitender Redakteur tätig. Zuvor war er bei Österreichischem Rundfunk und Österreichischem Wirtschaftsverlag redaktionell beschäftigt. Jan studierte Theater-, Film- und Medienwissenschaft und interessiert sich seit seiner Kindheit für Luftfahrt. Seine Spezialgebiete bei Aviation Net sind die Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region, Low-Cost-Airlines und Themen, die ausdauernde und tiefgehende Recherchen erfordern...

    Special Visitors

    Air China / B-2035
    Etihad Airways / A6-BLV
    TUI Airlines Belgium / OO-JAF
    easyJet Europe / OE-IVA
    Belgian Air Force (Hi Fly) / CS-TRJ
    Air X Charter / 9H-AHA
    Vueling / EC-MYC

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    Robert Hartinger

    Christoph Aumüller