Quick Duck in Bratislava gegründet

Weiteres Luftfahrt-Startup in der Hauptstadt der Slowakei.

Flughafen Bratislava. (Foto: BTS Airport)

In der slowakischen Hauptstadt Bratislava existiert mit "Quick Duck sro" ein weiteres Luftfahrt-Startup. Das Unternehmen wurde am 27. Februar 2014 ins Firmenbuch eingetragen. Als Unternehmenszweck sind unter anderem Brokerage-Dienstleistungen, der Verkauf von Luftverkehrsdienstleistungen und der Betrieb von kleinen Schiffen vorgesehen.

Das Start-Up wird von Jurist Peter Weis geleitet, der auch einziger Gesellschafter des Unternehmens ist. Die Firmenanschrift ist ident mit jener von Danube Wings (VIP Wings, a.s.). Dem Vernehmen nach sollen einige ehemalige Beschäftigte der ehemaligen slowakischen Regionalfluggesellschaft zwischenzeitlich bei "Quick Duck" angeheuert haben. Das Stammkapital der Gesellschaft mit beschränkter Haftung nach slowakischem Recht beträgt jedoch lediglich 5.000 Euro. Auch ist nicht bekannt, ob das Start-Up zwischenzeitlich um die Erteilung eines AOCs angesucht hat oder nicht.

Dem Vernehmen nach ist bislang keine Entscheidung gefallen welche Maschinen man einsetzen wird. Als unwahrscheinlich gilt lediglich, dass ehemalige Danube-Wings-Maschinen zum Einsatz kommen könnten.

Autor: Florian Gruber
Das ist der Kurztext zu Florian Gruber.

    Special Visitors

    Royal Jordanian / JY-BAF
    Emirates / A6-EER
    Avions de Transport Régional (ATR) / F-WWLY
    TUIfly / D-ATUL
    Royal Australian Air Force / A41-213
    Malaysia AF / 9M.NAA
    Nordica / ES-ATA

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    Robert Hartinger

    Christoph Aumüller