Qatar Airways streckt Fühler nach Hongkong aus

Die Golfairline erwirbt knapp 10 Prozent von Cathay Pacific.

Foto: Andy Graf

Qatar Airways kauft sich weiter in internationale Airlines ein - die nächste Station ist Hongkong: Die Golfairline hat eine Vereinbarung zum Kauf von 378.188.000 Aktien von Cathay Pacific Airways Limited getroffen - dies entspricht ungefähr 9,61 Prozent des gesamten Aktienkapitals. Die größten sonstigen Eigentümer sind Air China Limited und Swire Pacific Limited, die gemeinsam 74,99 Prozent von Cathay Pacific halten.

Akbar Al Baker - CEO von Qatar Airways - erklärte, dass Cathay "eine der stärksten Fluggesellschaften der Welt, die in der gesamten Branche respektiert wird" sei, sie habe "enormes Potenzial für die Zukunft". Der Einstieg reiht sich in eine Reihe weiterer Investments von Qatar Airways der letzten Jahre: Der Fluglinie gehören bereits 20 Prozent der International Airlines Group, 10 Prozent der LATAM Airlines Group sowie 49 Prozent von Meridiana.

Cathay Pacific wurde 1946 ursprünglich in Shanghai gegründet, übersiedelte aber rasch in die ehemalige britische Kronkolonie Hongkong. Heute verfügt sie über eine Flotte von rund 150 Widebody-Flugzeugen und steuert rund 130 Destinationen weltweit an. Zur Cathay Pacific Group gehören unter anderem Cathay Dragon sowie die Frachtfluggesellschaft Air Hong Kong.

Autor: Martin Metzenbauer
Herausgeber und Chefredakteur
Martin gründete 2004 aufgrund seines starken Luftfahrtinteresses Austrian Aviation Net. Er liebt das Fliegen und Reisen– und schreibt darüber natürlich auch gerne.

    Special Visitors

    Lufthansa Cargo / D-ALCB
    Easyjet / G-UZHA
    I-fly / EI-GCU
    Easyjet / G-EZWT
    Kutus Limited / M-HHHH
    K5 Aviation / D-ALXX
    Funair Corp. / N737AG

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    Robert Hartinger

    Christoph Aumüller