Q2: Embraer liefert 51 Flugzeuge aus

Derzeit 363 Maschinen im Backlog.

Embraer E190-E2 (Foto: Jan Gruber).

Der brasilianische Flugzeugbauer Embraer konnte im zweiten Quartal 2019 insgesamt 51 Flugzeuge ausliefern. Dabei handelt es sich um 26 Verkehrsmaschinen und 25 Privatjets. Derzeit hat man insgesamt 363 Festbestellungen im Backlog.

Dabei handelt es sich unter anderem um 124 E195-E2 sowie 194 E175, wie der Hersteller am Dienstag mitteilte. Weiters erklärt man, dass man für den E195-E2 die notwendigen Zulassungen in Brasilien, den Vereinigten Staaten und in der Europäischen Union erhalten habe. Selbiges gilt auch für den Businessjet Praetor 600.

Embraer-Auslieferungen auf einen Blick:

Embraer-Backlog auf einen Blick:

Autor: Jan Gruber
Leitender Redakteur
Jan ist seit 2012 für Aviation Net zunächst als Redakteur und seit Oktober 2013 als Leitender Redakteur tätig. Zuvor war er bei Österreichischem Rundfunk und Österreichischem Wirtschaftsverlag redaktionell beschäftigt. Jan studierte Theater-, Film- und Medienwissenschaft und interessiert sich seit seiner Kindheit für Luftfahrt. Seine Spezialgebiete bei Aviation Net sind die Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region, Low-Cost-Airlines und Themen, die ausdauernde und tiefgehende Recherchen erfordern...

    Special Visitors

    Air China / B-2035
    Etihad Airways / A6-BLV
    TUI Airlines Belgium / OO-JAF
    easyJet Europe / OE-IVA
    Belgian Air Force (Hi Fly) / CS-TRJ
    Air X Charter / 9H-AHA
    Vueling / EC-MYC

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    Robert Hartinger

    Christoph Aumüller