Pünktliche AUA, pünktlicher Flughafen Wien

Die größten heimischen Luftfahrtunternehmen schnitten bei der OAG Punctuality League gut ab.

Sowohl die AUA als auch der Flughafen Wien konnten im Vorjahr ihre Passagiere pünktlich befördern (Foto: Martin Metzenbauer).

Pünktlich wie die Eisenbahn war im Vorjahr die Fluglinie Austrian Airlines laut den Ergebnissen der "Punctuality Leaque 2016" des Reisedaten-Experten OAG unterwegs: Die On-Time-Performance der größten heimischen Fluglinie lag mit 84,9 Prozent in einem international sehr guten Bereich. Unter "pünktlich" versteht man hier, wenn ein Flug innerhalb von 15 Minuten von der geplanten Start- oder Landungszeit liegt.

Konkret erreichte die AUA weltweit Rang 11 - an der Spitze lagen Hawaiian Airlines, Copa Airlines und KLM. Der Sieger aus Hawaii hatte dabei eine On-Time-Performance von 89,9 Prozent, der Medianwert lag bei rund 77 Prozent. In der Region Europe, Middle East & Africa schaffte es Austrian Airlines auf Rang 5 und war damit deutlich besser als die Konzernschwestern, von denen keine unter den "Top 10" zu finden war. Auch Air Berlin und Niki schnitten nicht so gut wie die AUA ab.

Die AUA schnitt unter den größten Linienfluggesellschaften der DACH-Region hinsichtlich der On-Time-Performance am besten ab (Quelle: OAG).

Neben Austrian Airlines schaffte auch deren Hub Wien mit dem 20. Platz unter den Flughäfen mit jährlich 10 bis 20 Millionen abfliegenden Passagieren ein absolut respektables Ergebnis. Hier lagen Surabaya, Honolulu und Salt Lake City an der Spitze. In Europa waren in dieser Kategorie mit 20 Flughäfen nur Athen, Kopenhagen, Helsinki und Oslo vor dem Vienna International Airport, der eine On-Time-Performance von 81,3 Prozent zeigte.

Autor: Martin Metzenbauer
Herausgeber und Chefredakteur
Martin gründete 2004 aufgrund seines starken Luftfahrtinteresses Austrian Aviation Net. Er liebt das Fliegen und Reisen– und schreibt darüber natürlich auch gerne.

    Special Visitors

    Royal Jordanian / JY-BAA
    EVA Air / B-16701
    Royal Jordanian / JY-BAE
    Astra Airlines / SX-DIZ
    SAS Scandinavian Airlines / OY-KBO
    Air Berlin / D-ABDU
    easyJet / G-EZPC
    Emirates / A6-EUA
    Austrian Airlines / OE-LGM
    Emirates / A6-EUA

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Herausgeber und Chefredakteur
    Martin gründete 2004 aufgrund seines starken Luftfahrtinteresses Austrian Aviation Net. Er liebt das Fliegen und Reisen– und schreibt darüber natürlich auch gerne.

    Jan Gruber

    Leitender Redakteur
    Jan interessiert sich seit seiner Kindheit für die Luftfahrt und ist seit 2012 Mitglied der Redaktion von Austrian Aviation Net. Sein Spezialbereich ist die Regionalluftfahrt.

    Christoph Aumüller

    Redakteur
    Christoph ist Absolvent des Studienlehrganges Luftfahrt der FH Joanneum Graz. Seit Mitte 2015 verstärkt er das Redaktionsteam von Austrian Aviation Net.

    Philipp Valenta

    Redakteur
    Philipp studiert berufsbegleitend an der IMC Fachhochschule Krems und verstärkt seit 2015 tatkräftig unser Redaktionsteam.

    Michael Csoklich

    Autor
    Michael Csoklich ist einer der bekanntesten Wirtschaftsjournalisten Österreichs und leitete über viele Jahre das Ressort Wirtschaft im ORF Radio. Seit 2015 leitet er den LG für Wirtschaftsjournalismus in Krems, ist Moderator, Querdenker und arbeitet als freier Journalist für die Kleine Zeitung. Und seit 2016 schreibt er als Luftfahrtspezialist auf Austrian Aviation Net insbesondere über Spezialthemen.