Politik streitet um Kredite für Friedrichshafen

Airport weiterhin schwerst defizitär.

Flughafen Friedrichshafen (Foto: Peter Unmuth).

Der defizitäre Flughafen Friedrichshafen muss in den nächsten Jahren zahlreiche Investitionen in die Sicherheit tätigen, jedoch fehlt der Betreibergesellschaft dafür das notwendige "Kleingeld". Ein Zuschuss des Landes Baden-Württemberg soll nun helfen, jedoch streitet die grün-schwarze Regierungskoalition darüber heftig.

Während die CDU-Landtagsfraktion für den Bodensee-Airport ein Darlehen in der Höhe von rund einer Million Euro fordert, wird dieses von den Grünen, die auch den Ministerpräsidenten stellen, abgelehnt. Das Land selbst hält nur 5,7 Prozent am Flughafen Friedrichshafen.

Offiziell vermeidet man natürlich die Worte "Subvention" oder "Zuschuss", sondern spricht von einem Landesdarlehen, dessen Vergabe für die CDU-Politiker - wie diese gegenüber der Südwestpresse äußerten - "selbstverständlich" ist. Das sehen die Grünen jedoch anders und halten von einer weiteren Subventionierung des schwerst defizitären Bodensee-Airports nichts, zumal dies auch der Koalitionsvertrag ausschließen würde. Weiters gegenüber der Südwestpresse: Einmalige Investitionsdarlehen wären möglich, jedoch hätte der Flughafen Friedrichshafen bis dato kein solches Darlehen eingebracht.

Klar ist auch, dass es nicht bei einer Million Euro "Hilfszahlung" bleiben wird, denn der Bodensee-Airport braucht laut lokalen Medienberichten in den nächsten Jahren sogar 15 Millionen Euro für Investitionen in die Sicherheit. Für die CDU ist es "selbstverständlich", dass man dieses gewähren werden, während die Grünen auch zu diesem Thema einen ablehnenden Standpunkt vertreten. Die weitere politische Entwicklung bleibt daher abzuwarten.

Autor: Jan Gruber
Leitender Redakteur
Jan ist seit 2012 für Austrian Aviation Net zunächst als Redakteur und seit Oktober 2013 als Leitender Redakteur tätig. Zuvor war er bei Österreichischem Rundfunk und Österreichischem Wirtschaftsverlag redaktionell beschäftigt. Jan ist studierter Theater-, Film- und Medienwissenschaftler und interessiert sich seit seiner Kindheit für Luftfahrt. Seine Spezialgebiete bei Austrian Aviation Net sind die Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region, Low-Cost-Airlines und Themen, die ausdauernde und tiefgehende Recherchen erfordern...

    Special Visitors

    Jet2.Holidays / G-JZHM
    Laudamotion / OE-LOB
    Private Wings Aviation / D-CITO
    Hainan AL / B2739
    VIETNAM AL. / VN-A868
    AlbaStar / EC-NAB
    Armée de l'Air / F-RADA

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    Robert Hartinger

    Christoph Aumüller