Paris: Aus OpenSkies wird Level

Neue Aufgaben für französische IAG-Tochter.

Boeing 767 (Foto: www.AirTeamImages.com).

Die International Airlines Group positionierte sich unter anderem ab Frankreich mit der Marke OpenSkies im hochpreisigen Segment, doch das Projekt war offensichtlich nicht von langfristigem Erfolg gekrönt, weshalb dieses Label aufgegeben wird. Künftig ist die Fluggesellschaft OpenSkies auf Auftrag der Billigmarke Level tätig, wie IAG bestätigte.

Das Unternehmen wird weiterhin bestehen und auf Grundlage von AOC, Betriebsbewilligung und Slots von OpenSkies künftig unter der Langstrecken-Billigmarke Level operieren. Hierzu wird auch die Flotte ausgetauscht, denn jene Boeing 767-200 mit der man bislang tätig war, soll durch zwei Airbus A330-200 ersetzt werden. Es handelt sich dabei um fabriksneue Flugzeuge.

OpenSkies wird ab 2. Juli 2018 unter der Marke Level von Paris-Orly in Richtung Montreal abheben. Weiters sollen Guadaloupe, Martinique und New York-Newark ab dem kleineren der beiden Pariser Airports angeboten werden.

Für die Beschäftigten von OpenSkies soll sich - so die IAG - lediglich die Marke ändern, unter der ihr Arbeitgeber künftig auftritt. Sämtliche Mitarbeiter sollen übernommen werden, zu betriebsbedingten Kündigungen soll es nicht kommen.

Autor: Jan Gruber
Leitender Redakteur
Jan interessiert sich seit seiner Kindheit für die Luftfahrt und ist seit 2012 Mitglied der Redaktion von Austrian Aviation Net. Sein Spezialbereich ist die Regionalluftfahrt.

    Special Visitors

    AlbaStar / EC-NAB
    Armée de l'Air / F-RADA
    CargoLogicAir / G-CLAA
    Astral Aviation / TF-AMM
    AirExplore / OM-KEX
    EAT Leipzig / D-AEAA
    AirBridgeCargo / VQ-BIA

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    Robert Hartinger

    Christoph Aumüller