Paris Air Show: Weitere Großaufträge für Airbus und ATR

Asiaten auf Einkaufsoffensive.

Photo by A. Ernoult

(bg) Wie Airbus heute auf der Paris Airshow bekannt gab, konnte der Hersteller nach Qatar Airways nun auch Großbestellungen von Vietnam Airlines und der phillipinischen Airline CeBu-pacific verbuchen. Darüber hinaus bestellte ein ungenannter asiatischer Kunde eine A320 prestige.

So hat Vietnam Airlines bei Airbus 16 weitere A321 Single-Aisle-Jets geordert und gleichzeitig ein Memorandum of Understanding über zwei weitere A350 XWB unterzeichnet. Mit dieser neuen A321-Order steigt die Gesamtzahl der von Vietnam Airlines bestellten Flugzeuge dieses Typs auf 41, davon sind 14 bereits ausgeliefert. Die Kaufabsichtserklärung für zwei weitere A350 XWB wurde zusätzlich zu einem bereits vorliegenden Festauftrag über zehn Flugzeuge dieses Typs vom Dezember 2007 ausgesprochen. Vietnam Airlines hat sich für die Variante A350-900 des völlig neuen Airbus-Großraumflugzeugs mittlerer Kapazität entschieden.

Cebu Pacific stockt mit dem neuen Festauftrag ihre bestehende Airbusflotte auf 15 Flugzeuge des Typs A320 auf, die der Airline die weitere Expansion in Asien ermöglichen sollen. Die Single-Aisle-Jets sind zur Auslieferung ab 2013 vorgesehen. Sie werden in die vorhandene A319- und A320-Flotte des Low-Cost Carriers eingegliedert, die dieser bereits auf einem ausgedehnten Inlands- und Regionalnetz einsetzt. Die Auslieferung der ersten zehn bestellten Flugzeuge ist für den Zeitraum 2010 bis 2013 geplant.

Zusätzlich zu der bereits gemeldeten Bestellung von Vietnam Airlines über 2 ATR-72 kann sich ATR noch über zwei weitere Aufträge freuen. Demnach hat die spanische Air Nostrum 10 ATR-72/600 Turboprops fest bestellt, mit einer Option auf 10 weitere Flugzeuge.  Royal Air Maroc wird ihre ATR um 8 ATR72/600 erweitern, plus 2 Optionen

Nachtrag:  Wie inzwischen bekannt wurde, erhielt Airbus heute noch einen weiteren Großauftrag. Air Asia X hat zehn Airbus A350-900 XWB bestellt und sich Optionen auf fünf weitere Einheiten gesichert. Die Auslieferung der Flugzeuge soll im ersten Quartal 2016 beginnen.

Noch nicht mit einer Bestellung aber immerhin mit einer Absichtserklärung überraschte heute auch MALEV: Die ungarische Airline, an der Aeroflot maßgeblich beteiligt ist, beabsichtigt 30 Suchoj Superjets 100 zu erwerben. Ein Auftrag hätte einen Wert von annähernd 1 Mrd Dollar.

Wenig erfreut dürften hingegen die amerikanischen Hersteller sein. Boeing, Bombardier und Embraer gingen bis jetzt leer aus, aber noch ist die große Jubiläums-'Salesshow' ja nicht zu Ende.

Paris Air Show




Special Visitors

Italy Air Force / CSX81848
Aviolet / YU-ANJ
Bahrain Royal Flight / A9C-HMH
Kingdom Of Bahrain / A9C-HMK
Emirates / A6-EEI
Thomson Airways / G-FDZG
Thomson Airways / G-FDZG
Kingdom of Bahrain / A9C-HMK
Bahrain Royal Flight / A9C-HMH
SCFA / HB-RSC

Unsere Autoren

Martin Metzenbauer

Herausgeber und Chefredakteur
Martin gründete 2004 aufgrund seines starken Luftfahrtinteresses Austrian Aviation Net. Er liebt das Fliegen und Reisen– und schreibt darüber natürlich auch gerne.

Jan Gruber

Leitender Redakteur
Jan interessiert sich seit seiner Kindheit für die Luftfahrt und ist seit 2012 Mitglied der Redaktion von Austrian Aviation Net. Sein Spezialbereich ist die Regionalluftfahrt.

Christoph Aumüller

Redakteur
Christoph ist Absolvent des Studienlehrganges Luftfahrt der FH Joanneum Graz. Seit Mitte 2015 verstärkt er das Redaktionsteam von Austrian Aviation Net.

Philipp Valenta

Redakteur
Philipp studiert berufsbegleitend an der IMC Fachhochschule Krems und verstärkt seit 2015 tatkräftig unser Redaktionsteam.

Michael Csoklich

Autor
Michael Csoklich ist einer der bekanntesten Wirtschaftsjournalisten Österreichs und leitete über viele Jahre das Ressort Wirtschaft im ORF Radio. Seit 2016 schreibt er als Autor auf Austrian Aviation Net insbesondere über Spezialthemen.