Ostrava verlor einzige Hub-Anbindung

Linienflugprogramm besteht nur noch aus zwei Ryanair-Destinationen.

Flughafen Ostrava bei Nacht (Foto: Ostrava Airport).

Neben Bratislava - Aviation Net berichtete - ist auch der tschechische Flughafen Ostrava von einer Netzbereinigung der CSA Czech Airlines betroffen. Der Regionalflughafen verlor mit der Inlandsroute nach Prag die einzige Anbindung an ein Drehkreuz, denn immer wieder gab es Versuche an Wien anzubinden, jedoch scheiterten diese stets mangels Nachfrage. Zuletzt versuchte sich die mittlerweile nicht mehr existierende Danube Wings, jedoch ganz ohne Codeshare mit Austrian Airlines.

Der "Glaspalast von Ostrava", wie der Flughafen in der Region aufgrund seiner Bauweise gelegentlich verschmäht wird, hat in der laufenden Winterflugplanperiode nur noch Ryanair als Kunde im regelmäßigen Linienverkehr. Die irische Billigfluggesellschaft steuert den tschechischen Airport nur aus Bergamo und Stansted an. Weiters bestehen einzelne, jedoch unregelmäßige Charterverbindungen, die beispielsweise von CSA-Mutter Travel Service angeboten werden.

Im Sommerflugplan verfügt Ostrava über einige Feriendestinationen, die zum Teil als Vollcharter und zum Teil mit Einzelplatzverkauf angeboten werden, jedoch ist die verlorene Hubanbindung an das Drehkreuz Prag ein herber Rückschlag für die Region. Ein Ersatz - beispielsweise ein Anschluss an München, Frankfurt, Zürich, Paris oder Amsterdam - ist nicht in Sicht.

Ostrava wird von Kritikern des Budweis-Projekts als lokales Paradebeispiel für einen überdimensionierten Flughafen mit äußerst überschaubarem Angebot hervorgehoben. Allerdings ist in OSR ein Lackierbetrieb angesiedelt, dessen Dienstleistungen von den verschiedensten Fluggesellschaften in Anspruch genommen wird, so dass regelmäßig "Special Visitors" zu Gast sind. 

Autor: Jan Gruber
Leitender Redakteur
Jan ist seit 2012 für Aviation Net zunächst als Redakteur und seit Oktober 2013 als Leitender Redakteur tätig. Zuvor war er bei Österreichischem Rundfunk und Österreichischem Wirtschaftsverlag redaktionell beschäftigt. Jan ist studierter Theater-, Film- und Medienwissenschaftler und interessiert sich seit seiner Kindheit für Luftfahrt. Seine Spezialgebiete bei Aviation Net sind die Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region, Low-Cost-Airlines und Themen, die ausdauernde und tiefgehende Recherchen erfordern...

    Special Visitors

    Royal Jordanian / JY-BAF
    Emirates / A6-EER
    Avions de Transport Régional (ATR) / F-WWLY
    TUIfly / D-ATUL
    Royal Australian Air Force / A41-213
    Malaysia AF / 9M.NAA
    Nordica / ES-ATA

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    Robert Hartinger

    Christoph Aumüller