Online-Auktionshaus verscherbelt Air Berlin-Inventar

Auch die Schokoherzen der ehemals zweitgrößten deutschen Airline suchen neue Besitzer.

Foto: AirTeamImages.com

Wer auch künftig nicht auf die Schokoherzen der Air Berlin verzichten möchte, kann sich in Kürze einen Lebensvorrat der, Kritikern zufolge, überdurchschnittlich süßen Souvenirs zulegen. Das Online-Auktionshaus Dechow, das sich nach eigenen Angaben auf die Be- und Verwertung von Fahrzeugen und Fahrzeugflotten spezialisiert hat, bietet in genau zwei Wochen diverse Gegenstände aus dem Inventar der Air Berlin über ihre Plattform an.

Neben den wohl bekannten Schokoherzen handelt es sich hierbei auch um Decken, Flugzeugtrolleys, Business Class- und Economy Class-Sitze, Geschenke für Kinder, Business Class-Geschirr und Vanity Sets, also um auf Langstreckenflügen angebotene Kulturbeutel. Fans der ehemals zweitgrößten deutschen Airline können sich für einen Newsletter anmelden, um die Angebote auch nicht zu verpassen.

Auch Austrian Airlines ließ nicht mehr benötigte Gegenstände über Jahre über ein Logistikunternehmen aus Enzersdorf/Fischa verkaufen.

Special Visitors

I-fly / EI-GCU
Easyjet / G-EZWT
Kutus Limited / M-HHHH
K5 Aviation / D-ALXX
Funair Corp. / N737AG
Transavia / PH-HSI
Air France / F-GTAE

Unsere Autoren

Martin Metzenbauer

Jan Gruber

Michael Csoklich

Robert Hartinger

Christoph Aumüller