Österreicher auf dem Weg zur Air India-Spitze

Gustav Baldauf steht in engerer Auswahl für COO-Position.

Foto: Air India

Der Österreicher Gustav Baldauf könnte schon bald an der Spitze von Air India stehen. Wie die indische "The Economic Times" meldet, hat ein Komitee der Airline insgesamt drei Bewerber in die engere Wahl für den Posten des Chief Operating Officers (COO) genommen. Neben Baldauf sind dies Brock Friesen von Air Malta und George Reeleder von Rapidair, einem Tochterunternehmen von Air Canada.

Die Chancen des früheren AUA-Piloten Baldauf – derzeit Vice President Flight Operations bei Austrian Airlines – dürften dabei recht gut sein. Zum einen kann er durch seine frühere Tätigkeit bei Jet Airways Indien- und vor allem Sanierungs-Erfahrung mitbringen, zum anderen kommt er von Star Alliance-Mitglied Austrian Airlines. Air India möchte bekanntlich dem Luftfahrtbündnis beitreten. Da die Verhandlungen dem Vernehmen nach ins Stocken geraten sind, könnte Baldauf durch seine guten Connections behilflich sein.

Wer auch immer den Job bekommen wird, hat jedenfalls ein hartes Stück Arbeit vor sich: Im letzten Geschäftsjahr setzte der indische Flag Carrier beachtliche USD 1,2 Mrd. in den Sand, der Staat musste mit einer Milliarde Dollar einspringen.

Autor: Martin Metzenbauer
Herausgeber und Chefredakteur
Martin gründete 2004 aufgrund seines starken Luftfahrtinteresses Austrian Aviation Net. Er liebt das Fliegen und Reisen– und schreibt darüber natürlich auch gerne.

    Special Visitors

    International Jet Management / OE-LPZ
    Royal Netherlands Air Force (KLM Cityhopper) / PH-KBX
    TUI / G-FDZG
    ELLINAIR / LY-PGC
    EASYJET / G-EZOX
    NORWEGIAN / LN-DYU
    BRA / SE-DJO
    ATLANTIC AW. / OY-RCI
    SAS / OY-KBO
    BRA / SE-DSX

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Andrea Wieger

    Christoph Aumüller

    Michael Csoklich

    Philipp Valenta