November: VIE legte um 0,1 Prozent zu

Starkes Wachstum in Kosice und Malta.

Flughafen Wien-Schwechat (Foto: Martin Metzenbauer).

Die Flughafen Wien AG konnte im November 2017 die Anzahl der Fluggäste am Standort Wien-Schwechat im direkten Vergleich mit dem Vorjahreszeitraum um 0,1 Prozent verbessern. Der größte heimische Airport weist die Anzahl der Reisenden mit 1.765.579 Passagieren aus.

Die Anzahl der Lokalpassagiere nahm um 0,8 Prozent zu, die Anzahl der Transferpassagiere ging um 2,6 Prozent zurück. Die Flugbewegungen gingen im November 2017 um 0,3 Prozent gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres leicht zurück. Beim Frachtaufkommen verzeichnete der Flughafen Wien ein Plus von 2,8 Prozent im Vergleich zum November des Vorjahres.

Das Passagieraufkommen am Flughafen Wien nach Osteuropa stieg im November 2017 um 1,7 Prozent an. Westeuropa verzeichnete ein Minus von 0,5 Prozent. Das Passagieraufkommen in den Fernen Osten stieg im November 2017 um 18,3 Prozent an, jenes in den Nahen und Mittleren Osten sank um zehn Prozent. Nach Nordamerika sank das Passagieraufkommen um 13,6 Prozent, nach Afrika entwickelte sich das Passagieraufkommen mit plus 47,3 Prozent positiv.

Ein starkes Passagierplus gab es im November 2017 für den Flughafen Malta mit einem Zuwachs um 15,8 Prozent. Auch in Kosice gab es einen erfreulichen Anstieg um 6,8 Prozent.

Autor: Jan Gruber
Leitender Redakteur
Jan interessiert sich seit seiner Kindheit für die Luftfahrt und ist seit 2012 Mitglied der Redaktion von Austrian Aviation Net. Sein Spezialbereich ist die Regionalluftfahrt.

    Special Visitors

    I-fly / EI-GCU
    Easyjet / G-EZWT
    Kutus Limited / M-HHHH
    K5 Aviation / D-ALXX
    Funair Corp. / N737AG
    Transavia / PH-HSI
    Air France / F-GTAE

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    Robert Hartinger

    Christoph Aumüller