Niki übernimmt A321-Flotte von Air Berlin

A320 und A319 gehen an Noch-Muttergesellschaft.

Foto: Peter Unmuth.

Innerhalb der Air Berlin Group werden mal wieder Flugzeuge zwischen Niki und der Noch-Muttergesellschaft verschoben, möglicherweise ein allerletztes Mal. Wie berichtet wird die österreichische Airline im Rahmen der Neuausrichtung mit einer reinen A321-Flotte unterwegs sein. Diese soll bereits im März bereitstehen.

Niki wird sämtliche Maschinen diesen Typs von Air Berlin übernehmen und im Gegenzug sämtliche A319 und A320 an die Noch-Mutter übergeben. Die Umflottung soll laut Niki zügig erfolgen, so dass der österreichische Carrier spätestens mit Beginn des Sommerflugplans 2017 über 22 A321 verfügen wird.

Aufgrund der weitgehenden Ähnlichkeit der Muster A319, A320 und A321 sollen bei Niki keine zeitaufwendigen Typeratings notwendig sein. Ein Teil der Flotte soll in Österreich stationiert werden, um den deutlich reduzierten Sommerflugplan bedienen zu können, während der Löwenanteil touristische Strecken ab Deutschland übernehmen wird.

Autor: Jan Gruber
Leitender Redakteur
Jan interessiert sich seit seiner Kindheit für die Luftfahrt und ist seit 2012 Mitglied der Redaktion von Austrian Aviation Net. Sein Spezialbereich ist die Regionalluftfahrt.

    Special Visitors

    Royal Jordanian / JY-BAA
    EVA Air / B-16701
    Royal Jordanian / JY-BAE
    Astra Airlines / SX-DIZ
    SAS Scandinavian Airlines / OY-KBO
    Air Berlin / D-ABDU
    easyJet / G-EZPC
    Emirates / A6-EUA
    Austrian Airlines / OE-LGM
    Emirates / A6-EUA

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Herausgeber und Chefredakteur
    Martin gründete 2004 aufgrund seines starken Luftfahrtinteresses Austrian Aviation Net. Er liebt das Fliegen und Reisen– und schreibt darüber natürlich auch gerne.

    Jan Gruber

    Leitender Redakteur
    Jan interessiert sich seit seiner Kindheit für die Luftfahrt und ist seit 2012 Mitglied der Redaktion von Austrian Aviation Net. Sein Spezialbereich ist die Regionalluftfahrt.

    Christoph Aumüller

    Redakteur
    Christoph ist Absolvent des Studienlehrganges Luftfahrt der FH Joanneum Graz. Seit Mitte 2015 verstärkt er das Redaktionsteam von Austrian Aviation Net.

    Philipp Valenta

    Redakteur
    Philipp studiert berufsbegleitend an der IMC Fachhochschule Krems und verstärkt seit 2015 tatkräftig unser Redaktionsteam.

    Michael Csoklich

    Autor
    Michael Csoklich ist einer der bekanntesten Wirtschaftsjournalisten Österreichs und leitete über viele Jahre das Ressort Wirtschaft im ORF Radio. Seit 2015 leitet er den LG für Wirtschaftsjournalismus in Krems, ist Moderator, Querdenker und arbeitet als freier Journalist für die Kleine Zeitung. Und seit 2016 schreibt er als Luftfahrtspezialist auf Austrian Aviation Net insbesondere über Spezialthemen.