Niki präzisiert Streckenstreichungen

City-Verbindungen werden sukzessive von Anfang Februar bis Anfang März eingestellt.

Airbus A320 von Niki (Foto: Martin Metzenbauer).

Nachdem Austrian Aviation Net am vergangenen Donnerstag als erstes Medium über die Streichungen der Niki-City-Strecken im Rahmen der strategischen Neuausrichtun berichtet hat, wurden nun die genauen Daten zu den einzelnen Verbindungen bekannt gegeben. So wird Hamburg die erste eingestellte Strecke sein und Mailand die letzte.

Niki wird die City-Strecken von Anfang Februar bis Ende März sukzessive einstellen (* Mailand wird voraussichtlich am 04.03.2017 eingestellt; Quelle: Niki).

Laut Air Berlin behalten die bestehenden Buchungen ihre Gültigkeit. Air Berlin und Niki würden "alle Bemühungen ergreifen, Passagiere an ihren Zielort zu befördern", heißt es in einem Statement der Air-Berlin-Gruppe, der Niki derzeit noch angehört. Sofern Umbuchungen auf andere Fluggesellschaften erforderlich sein sollten, werde man versuchen, dies zu ermöglichen. Dazu befinde sich Air Berlin in Gesprächen mit weiteren Fluggesellschaften. Allerdings: "In wenigen Fällen wird es dazu kommen, dass Air Berlin den Flugpreis erstatten wird, da keine alternative Reiseverbindung ermöglicht werden kann", so die Airline.

Die City Shuttle Flüge von Niki wurden 2004 aufgenommen - die ersten von Wien aus bedienten Ziele waren Rom und Zürich. Danach folgten unter anderem Stockholm, Mailand und Nizza - Strecken, die bis heute bedient wurden. Destinationen wie München, Frankfurt oder Moskau wurden hingegen bereits früher wieder aufgegeben.

Niki wird wie berichtet gemeinsam mit Tuifly ein neues Leisure-Joint-Venture bilden, das über insgesamt 63 Flugzeuge verfügen wird. 22 Flugzeuge davon sollen laut Niki-Chef Oliver Lackmann unter dem Niki-AOC unterwegs sein - allesamt Maschinen des Typs Airbus A321. Im kommenden Sommerflugplan wird Niki voraussichtlich 27 Sonnendestinationen anfliegen.

Autor: Martin Metzenbauer
Herausgeber und Chefredakteur
Martin gründete 2004 aufgrund seines starken Luftfahrtinteresses Austrian Aviation Net. Er liebt das Fliegen und Reisen– und schreibt darüber natürlich auch gerne.

    Special Visitors

    International Jet Management / OE-LPZ
    Royal Netherlands Air Force (KLM Cityhopper) / PH-KBX
    TUI / G-FDZG
    ELLINAIR / LY-PGC
    EASYJET / G-EZOX
    NORWEGIAN / LN-DYU
    BRA / SE-DJO
    ATLANTIC AW. / OY-RCI
    SAS / OY-KBO
    BRA / SE-DSX

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Andrea Wieger

    Christoph Aumüller

    Michael Csoklich

    Philipp Valenta