Neue Lauda-Uniformen kommen ab Herbst 2019

Geschäftsführer Andreas Gruber dementiert starke Ähnlichkeiten mit Ryanair-Dienstkleidung.

Airbus A320 OE-LOO (Foto: Jan Gruber).

Vor knapp vier Wochen stellte die österreichische Fluggesellschaft Lauda in ihrer Firmenzentrale neue Uniformen vor, die das Personal ab diesem Jahr tragen soll. Bis Herbst 2019 sind die Flugbegleiterinnen und Flugbegleiter weiterhin in ehemaligen Niki-Uniformen unterwegs, wie das Unternehmen gegenüber AviationNetOnline bestätigte.

„Ab Beginn des Winterflugplans 2019/2020 wird unser fliegendes Personal in den neuen Uniformen unterwegs sein“, erklärte Geschäftsführer Andreas Gruber im Gespräch mit AviationNetOnline. „Ich möchte die Uniformen auf einem Schlag vom einen auf den anderen Tag umstellen, so dass es zu keinen Besatzungen mit ‚Mischuniformen‘, also mit Niki-Kleidung und der Kollege oder die Kollegin mit neuer Lauda-Uniform, kommt.“

Künftige Dienstkleidung ähnelt jener von Ryanair


Die Uniformen von Ryanair (oben) und Lauda (unten) weisen deutliche Gemeinsamkeiten auf (Fotos: Ryanair, Thomas Ramgraber).

Vergleicht man die Dienstkleidung von Konzernmutter Ryanair mit jener, die nun ab Herbst 2019 bei der österreichischen Tochter Lauda zum Einsatz kommen sollen, so sind – abgesehen von unterschiedlichen Farben und Logos – deutliche Gemeinsamkeiten erkennbar. Bei den Herren ist selbst das Muster auf der Krawatte ident, jedoch die Farbe purple statt gelb. Auch bei der Dienstkleidung für die Damen sind erhebliche Gemeinsamkeiten erkennbar, denn oberflächlich gesehen ist lediglich die Tasche auf der Bluse anders geschnitten.

Damit konfrontiert erklärte Geschäftsführer Andreas Gruber: „Unsere Uniformen unterscheiden sich erheblich von jenen von Ryanair und sind ganz anders geschnitten und haben auch andere Knöpfe. Zum Beispiel ist auf den Knöpfen unserer Uniformen ein großes ‚L‘ angebracht. Wenn man die genau aus der Nähe anschaut, sieht man erhebliche Unterschiede.“

Ob sich nun der Designer von der Ryanair-Dienstkleidung hat inspirieren lassen oder diese schlichtweg beim selben Lieferanten bezogen werden, sei dahingestellt. In Natura werden Lauda-Kunden diese ab Herbst 2019 zu sehen bekommen und mit den Niki-Uniformen hat man bis dahin noch ein bisschen Retro-Touch, das in der Luftfahrt momentan gerade in "Mode" ist.

Heckflosse der OE-LOO (Foto: Jan Gruber).

Autor: Jan Gruber
Leitender Redakteur
Jan ist seit 2012 für Aviation Net zunächst als Redakteur und seit Oktober 2013 als Leitender Redakteur tätig. Zuvor war er bei Österreichischem Rundfunk und Österreichischem Wirtschaftsverlag redaktionell beschäftigt. Jan studierte Theater-, Film- und Medienwissenschaft und interessiert sich seit seiner Kindheit für Luftfahrt. Seine Spezialgebiete bei Aviation Net sind die Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region, Low-Cost-Airlines und Themen, die ausdauernde und tiefgehende Recherchen erfordern...

    Special Visitors

    Air China / B-2035
    Etihad Airways / A6-BLV
    TUI Airlines Belgium / OO-JAF
    easyJet Europe / OE-IVA
    Belgian Air Force (Hi Fly) / CS-TRJ
    Air X Charter / 9H-AHA
    Vueling / EC-MYC

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    Robert Hartinger

    Christoph Aumüller