München: Shopping-Assistenten für Japaner und Araber

Auch für Chinesen verfügbar.

Terminal 2 des Franz-Josef-Strauß-Flughafens München (Foto: www.AirTeamImages.com).

Damit Reisende aus Japan und dem arabischen Raum beim Shoppen am Flughafen München bestens betreut werden gibt es nun persönliche Shopping-Assistants für diese Gäste. Bereits seit einiger Zeit gibt es für Reisende aus China einen solchen Service.

Die Mitarbeiter sind Muttersprachler aus dem jeweiligen Land und fungieren als eine Art Guide, um sprachliche Barrieren zwischen Kunden und Verkaufspersonal überwinden zu können, erklärt der Münchner Flughafen in einer Aussendung. Die Shopping Assistants helfen unter anderem auch bei Fragen zur Mehrwertsteuerrückerstattung oder Zoll-Angelegenheiten. Mitarbeiter der Shops im Terminal 2 sind über den Service informiert und können die Shopping Assistants auf Wunsch hinzuziehen. Das Angebot ist für die Passagiere kostenlos.

Autor: Jan Gruber
Leitender Redakteur
Jan interessiert sich seit seiner Kindheit für die Luftfahrt und ist seit 2012 Mitglied der Redaktion von Austrian Aviation Net. Sein Spezialbereich ist die Regionalluftfahrt.

    Special Visitors

    Alitalia / EI-EJO
    KlasJet / LY-VTA
    Rhein Mosel Flug / D-FEPG
    Flybe / G-FBEJ
    CENTURION CARGO / N986AR
    ProAir / Global Reach Aviation / D-ANSK
    SCOOT / 9V-OFI

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    Robert Hartinger

    Christoph Aumüller