München: Shopping-Assistenten für Japaner und Araber

Auch für Chinesen verfügbar.

Terminal 2 des Franz-Josef-Strauß-Flughafens München (Foto: www.AirTeamImages.com).

Damit Reisende aus Japan und dem arabischen Raum beim Shoppen am Flughafen München bestens betreut werden gibt es nun persönliche Shopping-Assistants für diese Gäste. Bereits seit einiger Zeit gibt es für Reisende aus China einen solchen Service.

Die Mitarbeiter sind Muttersprachler aus dem jeweiligen Land und fungieren als eine Art Guide, um sprachliche Barrieren zwischen Kunden und Verkaufspersonal überwinden zu können, erklärt der Münchner Flughafen in einer Aussendung. Die Shopping Assistants helfen unter anderem auch bei Fragen zur Mehrwertsteuerrückerstattung oder Zoll-Angelegenheiten. Mitarbeiter der Shops im Terminal 2 sind über den Service informiert und können die Shopping Assistants auf Wunsch hinzuziehen. Das Angebot ist für die Passagiere kostenlos.

Autor: Jan Gruber
Leitender Redakteur
Jan ist seit 2012 für Austrian Aviation Net zunächst als Redakteur und seit Oktober 2013 als Leitender Redakteur tätig. Zuvor war er bei Österreichischem Rundfunk und Österreichischem Wirtschaftsverlag redaktionell beschäftigt. Jan ist studierter Theater-, Film- und Medienwissenschaftler und interessiert sich seit seiner Kindheit für Luftfahrt. Seine Spezialgebiete bei Austrian Aviation Net sind die Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region, Low-Cost-Airlines und Themen, die ausdauernde und tiefgehende Recherchen erfordern...

    Special Visitors

    Jet2.Holidays / G-JZHM
    Laudamotion / OE-LOB
    Private Wings Aviation / D-CITO
    Hainan AL / B2739
    VIETNAM AL. / VN-A868
    AlbaStar / EC-NAB
    Armée de l'Air / F-RADA

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    Robert Hartinger

    Christoph Aumüller