Moskau: Mann läuft in startendes Flugzeug

Ein 25-jähriger Armenier, der abgeschoben werden sollte, ist am Flughafen Sheremetyevo in eine Aeroflot-Boeing gerannt.

Foto: www.AirTeamImages.com

Ein tragischer Unfall ereignete sich am Dienstagabend am Flughafen Moskau-Sheremetyevo: Wie mehrere russische Medien berichteten, lief ein Mann offenbar in ein startendes Flugzeug von Aeroflot. Die Piloten der Boeing 737 berichteten, dass sie eine Kollision mit einem unbekannten Objekt bemerkt hätten. Von Bodenmannschaften wurde eine toter Mann gefunden - Kleider und persönliche Gegenstände wären rundherum verstreut gewesen.

Laut "The Moscow Times" habe es sich um einen 25-jährigen Armenier gehandelt, der von Spanien kommend über Moskau nach Armenien abgeschoben werden sollte. Er sei dann in Moskau vor dem Einsteigen in den Flughafenbus in Richtung Startbahn gelaufen. Zu den weiteren Hintergründen ist derzeit wenig bekannt.

Die Boeing 737-800 mit der Kennung VP-BKA war nach Athen unterwegs. Dort wurde sie aufgrund von Schäden am Flugzeug vorerst am Boden behalten.

Autor: Martin Metzenbauer
Herausgeber und Chefredakteur
Martin gründete 2004 aufgrund seines starken Luftfahrtinteresses Austrian Aviation Net. Er liebt das Fliegen und Reisen– und schreibt darüber natürlich auch gerne.

    Special Visitors

    Jet2.Holidays / G-JZHM
    Laudamotion / OE-LOB
    Private Wings Aviation / D-CITO
    Hainan AL / B2739
    VIETNAM AL. / VN-A868
    AlbaStar / EC-NAB
    Armée de l'Air / F-RADA

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    Robert Hartinger

    Christoph Aumüller