Montenegro Airlines plant Fokker-Ersatz

Werden weitere Embraer 195 oder gar größere A320 bzw. Boeing 737 die beiden verbliebenen Fokker 100 ersetzen?

Foto: Andy Graf

Auch bei Montenegro Airlines haben die Fokker 100-Jets so gut wie ausgedient. Wie „Ex-YU Aviation News“ berichtet, sieht sich die Regionalfluggesellschaft daher derzeit zwei mögliche Zukunftsszenarien genauer an. Während das eine Szenario den Ersatz der beiden verbliebenen Fokker-Jets durch Embraer 195 sowie die temporäre Anmietung einer größeren Maschine über die Sommermonate vorsieht, würde das andere Szenario einen Austausch der Fokker-Maschinen durch zwei größere Airbus oder Boeing-Flugzeuge beinhalten.

Bereits in diesem Sommer muss Montenegro Airlines zusätzliche Kapazität in Form eines noch nicht genannten 140-Sitzers leasen. Neben den beiden Fokker 100 betreibt die Fluggesellschaft auch noch drei Embraer 195. Bei der Entscheidung über die künftige Flotte, die auch einen wesentlichen Einfluss auf die Strategie des Unternehmens hat, habe die Regierung das letzte Wort.

Special Visitors

Private Wings Aviation / D-CITO
Hainan AL / B2739
VIETNAM AL. / VN-A868
AlbaStar / EC-NAB
Armée de l'Air / F-RADA
CargoLogicAir / G-CLAA
Astral Aviation / TF-AMM

Unsere Autoren

Martin Metzenbauer

Jan Gruber

Michael Csoklich

Robert Hartinger

Christoph Aumüller