Mehr blau: United stellt neue Livery vor

Drei Blautöne, kein Gold - und ein größerer Schriftzug.

Als erstes erhielt eine Boeing 737 die neue Bemalung (Foto: United).

Rund neun Jahre nach Einführung der Hybrid-Bemalung nach dem United-Continental-Merger hat sich die nach Umsatzzahlen viertgrößte Airline der Welt eine neue Livery gegönnt: Und diese widmet sich ganz dem Schema "Three grades of blue (and one shade of grey)".

Gleich drei Blautöne namens "United Blue", "Rhapsody Blue" und "Sky Blue" werden die United-Flieger künftig zieren. Der Globus am Heck verliert seine Gold-Elemente und wird ebenfalls blau, die United-Schrift am Rumpf wächst deutlich und zieht sich bis unter die Fensterlinie.

Grafik: United

Ein geschwungener, dynamischer "Swoop" führt schließlich vom Bereich unter dem Cockpit nach oben in Richtung Seitenruder. Der Bauch des Flugzeuges erhält künftig die Farbe "Runway Grey". Das Mission Statement von United "Connecting people. Uniting the world." steht in der Nähe der Flugzeugnase.

Als erstes Flugzeug wurde eine Boeing 737 mit der neuen Bemalung versehen. Weitere Narrow- und Widebody-Maschinen sollen demnächst folgen. Durchschnittlich wird ein Flugzeug bei United rund alle sieben Jahre neu lackiert.

So sieht die bisherige United-Bemalung aus (Foto: Andy Graf).

Autor: Martin Metzenbauer
Herausgeber und Chefredakteur
Martin gründete 2004 aufgrund seines starken Luftfahrtinteresses Aviation Net. Er liebt das Fliegen und Reisen– und schreibt darüber natürlich auch gerne.

    Special Visitors

    Air China / B-2035
    Etihad Airways / A6-BLV
    TUI Airlines Belgium / OO-JAF
    easyJet Europe / OE-IVA
    Belgian Air Force (Hi Fly) / CS-TRJ
    Air X Charter / 9H-AHA
    Vueling / EC-MYC

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    Robert Hartinger

    Christoph Aumüller