MAX-Grounding: Icelandair least Boeing 767

Bis zu drei Maschinen des Typs werden über die Sommersaison für die isländische Fluglinie unterwegs sein.

Icelandair hat aktuell zwei Boeing 767-300ER in ihrer Flotte - im Sommer 2019 könnten es bis zu fünf sein (Foto: www.AirTeamImages.com).

Icelandair gehört zu den vom 737-MAX-Grounding betroffenen europäischen Fluggesellschaften: Drei Boeing 737-MAX-8 sowie eine MAX-9 sind derzeit Teil der Flotte und warten darauf, irgendwann wieder fliegen zu dürfen.

Um die Auswirkungen dieser Ausfälle zu minimieren, wird Icelandair ab Mitte April bzw. Anfang Mai bis September 2019 zwei Boeing 767 leasen. Die Maschinen werden über 262 Sitzplätze in einer Zwei-Klassen-Konfiguration verfügen. Über die Miete eines dritten Flugzeuges dieses Typs wird derzeit verhandelt, wie die Icelandair Group in einer Aussendung mitteilte.

Autor: Martin Metzenbauer
Herausgeber und Chefredakteur
Martin gründete 2004 aufgrund seines starken Luftfahrtinteresses Aviation Net. Er liebt das Fliegen und Reisen– und schreibt darüber natürlich auch gerne.

    Special Visitors

    Royal Air Force (RAF) - UK / ZE700
    Wamos Air / EC-MNY
    Wamos Air / EC-MNY
    Japan Air Self-Defence Force (JASDF) / 80-1111
    Azerbaijan Gvmt. / 4K-AI08
    Azerbaijan Gvmt. / 4K-AZ888
    Smartlynx / S5-AAZ

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    Robert Hartinger

    Christoph Aumüller