Martin Gauss: Spritkosten beschleunigen Marktkonsolidierung

Air-Baltic-Chef glaubt nicht daran, dass das Angebot zurückgefahren werden könnte.

Airbus A220-300 (Foto: Thomas Ramgraber).

Air-Baltic-Chef Martin Gauss rechnet in diesem Winter mit einer weiteren Marktkonsolidierung in der Luftfahrbranche. Steigende Treibstoffpreise könnten diese "vielleicht sogar beschleunigen", erklärt der Manager in einem Interview mit Aero.de.

Die lettische Air Baltic sieht er allerdings in einer guten Position, da man mit dem Airbus A220-300 (vormals Bombardier CS-300) auf sparsames Fluggerät setze. Weiters sagte Gauss gegenüber Aero.de: "Aber klar, der Wettbewerb ist hart und ich rechne nicht damit, dass jemand sein Angebot einschränken wird. So lange niemand pleite geht wird es mehr Kapazität auf dem Markt geben."

Autor: Jan Gruber
Leitender Redakteur
Jan ist seit 2012 für Aviation Net zunächst als Redakteur und seit Oktober 2013 als Leitender Redakteur tätig. Zuvor war er bei Österreichischem Rundfunk und Österreichischem Wirtschaftsverlag redaktionell beschäftigt. Jan ist studierter Theater-, Film- und Medienwissenschaftler und interessiert sich seit seiner Kindheit für Luftfahrt. Seine Spezialgebiete bei Aviation Net sind die Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region, Low-Cost-Airlines und Themen, die ausdauernde und tiefgehende Recherchen erfordern...

    Special Visitors

    Royal Jordanian / JY-BAF
    Emirates / A6-EER
    Avions de Transport Régional (ATR) / F-WWLY
    TUIfly / D-ATUL
    Royal Australian Air Force / A41-213
    Malaysia AF / 9M.NAA
    Nordica / ES-ATA

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    Robert Hartinger

    Christoph Aumüller