Lufthansa streicht Klagenfurt-München

Foto: Peter Unmuth

Der Flughafen Klagenfurt verliert nächstes Jahr die wichtige Linienverbindung nach München. Die deutsche Lufthansa stellt mit 1. Februar 2012 ihre täglichen Flüge nach Klagenfurt ein, bestätigte heute eine Pressesprecherin der Airline gegenüber Austrian Aviation Net. Für den Kärnten Airport ist das die nächste Hiobsbotschaft, nachdem Air Berlin im Sommer und Condor erst gestern Flüge nach Klagenfurt gestrichen hatten.

Mangelnder Erfolg der Klagenfurt-Flüge dürfte der Grund für das Ende gewesen sein: Die Einstellung erfolge nach reiflicher Überlegung aus wirtschaftlichen Gründen, so die Lufthansa-Sprecherin. Trotz zahlreicher zusätzlicher Vertriebsmaßnahmen sei es nicht gelungen, eine ausreichende Auslastung der Flüge zu erreichen.

Laut Lufthansa haben Reisebüros in Kärnten von Lufthansa-Flügen abgeraten. In der AANet-Stellungnahme kritisierte die Lufthansa den fehlenden Rückhalt der Kärntner Reisebüros. „Wir sind leider nicht flächendeckend von allen Vertriebspartnern in Kärnten unterstützt worden“, sagte die Pressesprecherin. Der Flughafen Klagenfurt hat die Vorwürfe bislang nicht kommentiert.

Für den kleinsten österreichischen Flughafen in Klagenfurt bedeutet die Einstellung der Lufthansa-Flüge den Verlust der wichtigsten Linienverbindung. Die deutsche Mutter der Austrian Airlines flog bisher bis zu dreimal täglich von der Kärntner Landeshauptstadt zum Drehkreuz in München. Auf der Strecke waren hauptsächlich Geschäftsreisende unterwegs, der Kärntner Wirtschaft geht das weltweite Flugangebot der Lufthansa verloren.

Bereits im Sommer hat der Klagenfurt Airport durch den Rückzug der Air Berlin drei von damals sieben Linienverbindungen verloren.

Autor: Roman Payer
Das ist der Kurztext zu Roman Payer.

    Special Visitors

    Italy Air Force / CSX81848
    Aviolet / YU-ANJ
    Bahrain Royal Flight / A9C-HMH
    Kingdom Of Bahrain / A9C-HMK
    Emirates / A6-EEI
    Thomson Airways / G-FDZG
    Thomson Airways / G-FDZG
    Kingdom of Bahrain / A9C-HMK
    Bahrain Royal Flight / A9C-HMH
    SCFA / HB-RSC

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Herausgeber und Chefredakteur
    Martin gründete 2004 aufgrund seines starken Luftfahrtinteresses Austrian Aviation Net. Er liebt das Fliegen und Reisen– und schreibt darüber natürlich auch gerne.

    Jan Gruber

    Leitender Redakteur
    Jan interessiert sich seit seiner Kindheit für die Luftfahrt und ist seit 2012 Mitglied der Redaktion von Austrian Aviation Net. Sein Spezialbereich ist die Regionalluftfahrt.

    Christoph Aumüller

    Redakteur
    Christoph ist Absolvent des Studienlehrganges Luftfahrt der FH Joanneum Graz. Seit Mitte 2015 verstärkt er das Redaktionsteam von Austrian Aviation Net.

    Philipp Valenta

    Redakteur
    Philipp studiert berufsbegleitend an der IMC Fachhochschule Krems und verstärkt seit 2015 tatkräftig unser Redaktionsteam.

    Michael Csoklich

    Autor
    Michael Csoklich ist einer der bekanntesten Wirtschaftsjournalisten Österreichs und leitete über viele Jahre das Ressort Wirtschaft im ORF Radio. Seit 2016 schreibt er als Autor auf Austrian Aviation Net insbesondere über Spezialthemen.