Lufthansa-Gruppe mit 21,9 Millionen Passagieren

Alle Airlines der Lufthansa-Gruppe können im ersten Quartal bei Passagieren und Auslastung zulegen. Nur der Cargo-Bereich fällt weiter zurück.

Lufthansa Cargo muss im ersten Quartal einen Rückgang bei der transportierten Fracht hinnehmen. (Foto: Andy Graf)

Die Lufthansa-Gruppe, bestehend aus den Fluglinien Germanwings, Austrian Airlines, SWISS und Lufthansa, beförderte im ersten Quartal des neuen Jahres mit 21,9 Millionen Personen 4,8 Prozent mehr Passagiere als in der Vorjahresperiode. Alle Airlines konnten dabei sowohl das Fluggastaufkommen als auch die durchschnittliche Auslastung steigern.

Die deutsche Lufthansa beförderte in den ersten drei Monaten des Jahres 15,8 Millionen Passagiere (+4,1%). Ihre Auslastung lag mit 73,8 Prozent 1,3 Prozentpunkte über dem Vorjahresergebnis. Die Schweizer Lufthansa-Tochter SWISS verzeichnete im ersten Quartal 3,8 Millionen Fluggäste (+4,9%), bei der AUA waren es 2,4 Millionen (+10,1%).

Einen Rückgang gibt es für Lufthansa-Cargo zu vermelden. 9,3 Prozent weniger Fracht wurden in den ersten drei Monaten des Jahres abgewickelt. Das Angebot in diesem Bereich war zwar um über acht Prozent gesteigert worden, die Auslastung ging aber um 0,4 Prozentpunkte zurück.

Autor: Sonja Dries
Das ist der Kurztext zu Sonja Dries.

    Special Visitors

    Italy Air Force / CSX81848
    Aviolet / YU-ANJ
    Bahrain Royal Flight / A9C-HMH
    Kingdom Of Bahrain / A9C-HMK
    Emirates / A6-EEI
    Thomson Airways / G-FDZG
    Thomson Airways / G-FDZG
    Kingdom of Bahrain / A9C-HMK
    Bahrain Royal Flight / A9C-HMH
    SCFA / HB-RSC

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Herausgeber und Chefredakteur
    Martin gründete 2004 aufgrund seines starken Luftfahrtinteresses Austrian Aviation Net. Er liebt das Fliegen und Reisen– und schreibt darüber natürlich auch gerne.

    Jan Gruber

    Leitender Redakteur
    Jan interessiert sich seit seiner Kindheit für die Luftfahrt und ist seit 2012 Mitglied der Redaktion von Austrian Aviation Net. Sein Spezialbereich ist die Regionalluftfahrt.

    Christoph Aumüller

    Redakteur
    Christoph ist Absolvent des Studienlehrganges Luftfahrt der FH Joanneum Graz. Seit Mitte 2015 verstärkt er das Redaktionsteam von Austrian Aviation Net.

    Philipp Valenta

    Redakteur
    Philipp studiert berufsbegleitend an der IMC Fachhochschule Krems und verstärkt seit 2015 tatkräftig unser Redaktionsteam.

    Michael Csoklich

    Autor
    Michael Csoklich ist einer der bekanntesten Wirtschaftsjournalisten Österreichs und leitete über viele Jahre das Ressort Wirtschaft im ORF Radio. Seit 2016 schreibt er als Autor auf Austrian Aviation Net insbesondere über Spezialthemen.