Lufthansa Group vereinheitlicht A320-Kabinen

A321neo macht den Vorreiter.

A321neo (Foto: Lufthansa).

Die Lufthansa nahm in Frankfurt ihren ersten Airbus A321neo entgegen. Dieser ist mit neuen Sitzen des italienischen Herstellers Geven ausgestattet. Diese Sessel sollen künftig bei Swiss, Austrian Airlines und Lufthansa zum Einsatz kommen.

In jeder Sitzreihe sind USB-Anschlüsse vorhanden, die beispielsweise das Aufladen von Smartphones ermöglichen. Weiters ist in den Klapptischen eine Rille eingelassen, die das Aufstellen von Tablet-PCs erleichtert. „In die Gestaltung des Sitzes sind viele Kundenfeedbacks eingeflossen. Wir haben viele positive Rückmeldungen zu den neuen Features erhalten. Deshalb sind wir überzeugt, dass der neue Sitz und das moderne Ambiente der Kabine den Reisekomfort unserer Gäste noch weiter verbessern werden“, sagt Paul Estoppey, Head of Product Management Cabin Lufthansa Group Hub Airlines.

Die Standardisierung gilt für alle Flugzeuge der A320-Familie, die ab jetzt an die drei Netzwerk-Airlines ausgeliefert werden. Bei der Vereinheitlichung standen die großen, kostenintensiven Komponenten wie das Kabinendesign und die Bordküchen im Vordergrund. Der Airbus A321neo ist nun so konfiguriert und vereinheitlicht, dass Flugzeuge innerhalb kurzer Zeit und mit wenig Aufwand angepasst werden können, wenn diese zwischen den Airlines der Lufthansa Group transferiert werden. Dadurch kann die Lufthansa Group schneller und flexibler auf aktuelle Entwicklungen reagieren und Flugzeuge einfacher und effizienter bei einer anderen Airline und an einem anderen Drehkreuz einsetzen. Kosten für Anpassung und Liegezeiten können dabei deutlich reduziert werden. Darüber hinaus ergeben sich durch die Vereinheitlichung weitere Synergien beim Flugzeugeinkauf.

Autor: René Steuer
Redakteur
René ist seit Oktober 2018 für Aviation Net tätig und bringt frischen Elan in die Redaktion.

    Special Visitors

    China Southern Airlines / B-1186
    AtlasGlobal / TC-AGL
    Alba Star / EC-MUB
    Privilege Style / EC-LZO
    YYA Management / M-USIK
    Rhein-Neckar Air / MHS Aviation / D-CIRP
    Ethiopian Airlines / ET-AUC

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    Robert Hartinger

    Christoph Aumüller