Lübeck: Wizzair denkt an Ausbau

Besatzungen aus Kiew gingen ins Ausland, um ihren Kollegen aus Donezk zu helfen.

Airbus A320 (Foto: Andy Graf).

Die irische Fluggesellschaft Ryanair kündigte in der Vorwoche an, dass man sich noch früher als ursprünglich angekündigt aus Lübeck zurückziehen werde. Als Grund gab man unter anderem die unsichere Zukunft des Regionalflughafens an. Zwischenzeitlich wurden bereits Passagiere mit Umbuchungsvorschlägen ab Bremen kontaktiert.

"Wir haben derzeit keine Intentionen Lübeck zu verlassen", erklärte ein Sprecher der Billigfluggesellschaft Wizzair auf Austrian-Aviation-Net-Anfrage. Der Ausbau des Flugangebots ab dem krisengeschüttelten Airport ist ebenfalls in Überlegung. "Wir werden uns diesbezüglich mit dem Flughafen zusammensetzen, wenn dieser sich mit den neuen Investoren neu aufgestellt hat", fügt der Unternehmenssprecher hinzu.

Strecken, die momentan von Ryanair angeboten werden, sind dabei nicht zwangsläufig auf dem Radar, denn seitens Wizzair beabsichtigt man nicht in Lübeck eine Basis zu errichten. Der Fokus der Fluggesellschaft, die je über ein AOC in der Ukraine und Ungarn verfügt, liegt momentan auf Osteuropa-Strecken.

Hart wurde Wizzair allerdings durch die politischen Unruhen in der Ukraine getroffen, denn aus Sicherheitsgründen musste man die Basis in Donezk aufgeben. Das ursprünglich in dieser Stadt stationierte Personal und Fluggerät wurde nach Kiew abgezogen.  "Teilweise gingen Besatzungen, die in Kiew stationiert sind, auch freiwillig übergangsweise zu ausländischen Wizzair-Stationen, um für ihre Kollegen aus Donzek in Kiew Platz zu schaffen". Dennoch gibt man bei der osteuropäischen Billigfluggesellschaft die Hoffnung nicht auf, dass sich die Lage in der Ukraine wieder normalisieren wird.

Autor: Jan Gruber
Leitender Redakteur
Jan ist seit 2012 für Aviation Net zunächst als Redakteur und seit Oktober 2013 als Leitender Redakteur tätig. Zuvor war er bei Österreichischem Rundfunk und Österreichischem Wirtschaftsverlag redaktionell beschäftigt. Jan ist studierter Theater-, Film- und Medienwissenschaftler und interessiert sich seit seiner Kindheit für Luftfahrt. Seine Spezialgebiete bei Aviation Net sind die Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region, Low-Cost-Airlines und Themen, die ausdauernde und tiefgehende Recherchen erfordern...

    Special Visitors

    AUA / OE-LBO
    Eurowings / D-ABDU
    Air India / VT-ALX
    LOT / SP-LIM
    PrivaJet / 9H-BBJ
    RUSSIA AIR FORCE / RA-85686
    Orion-X / P4-LIG

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    Robert Hartinger

    Christoph Aumüller