LOT setzt auf London-City

Vier Embraer 190 für Flüge ab Warschau, Vilnius und Budapest beschafft.

Embraer 190 am Flughafen London-City (Foto: LOT).

Das polnische Star-Alliance-Mitglied LOT setzt in London künftig auf den Flughafen London-City. Der Carrier wird Warschau, Budapest und Vilnius künftig mit dem innerstädtischen Airport der Hauptstadt des Vereinigten Königreichs verbinden. Um diese Routen überhaupt bedienen zu können, flottet der Carrier vier Regionaljets des Typs Embraer 190 ein.

Die Route zwischen Warschau und London-City wird bis zu zweimal täglich angeboten. Der Erstflug fand am 8. Jänner 2019 statt. LOT will in London zusätzliche Umsteiger für das Osteuropa-Streckennetz, aber auch Langstreckenflüge - mit Umstieg in Warschau - akquirieren. Am 18. Feber 2019 soll die Verbindung ab Budapest aufgenommen werden. Ab Vilnius wird ab 1. Mai 2019 der Flughafen London-City angesteuert. Auch Umstiege in den beiden zuletzt genannten Städten sollen ermöglicht werden. Ab Budapest bietet LOT ebenfalls Langstreckenflüge an.

Die für diese Operation beschafften Maschinen des Typs Embraer 190 sind mit dem für diesen Airport notwendigen Steilanflug-Kit ausgerüstet. Bestuhlt sind die Flugzeuge in drei Klassen (Business, Premium Economy und Economy) und können maximal 106 Reisende transportieren. Die vier Jets werden seit Ende 2018 fabrikneu von Embraer übernommen.

LOT schließt in einer Medienmitteilung nicht aus, dass bei Erfolg weitere Städte mit London-City vernetzt werden könnten. Allerdings ist diese Operation momentan auch sehr riskant, denn im Falle eines Hard-Brexits ist es durchaus möglich, dass LOT ins Vereinigte Königreich ausschließlich ab Polen fliegen darf. Die weitere politische Entwicklung bleibt daher abzuwarten, da diese nicht abzuschätzen ist.

Autor: Jan Gruber
Leitender Redakteur
Jan ist seit 2012 für Aviation Net zunächst als Redakteur und seit Oktober 2013 als Leitender Redakteur tätig. Zuvor war er bei Österreichischem Rundfunk und Österreichischem Wirtschaftsverlag redaktionell beschäftigt. Jan ist studierter Theater-, Film- und Medienwissenschaftler und interessiert sich seit seiner Kindheit für Luftfahrt. Seine Spezialgebiete bei Aviation Net sind die Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region, Low-Cost-Airlines und Themen, die ausdauernde und tiefgehende Recherchen erfordern...

    Special Visitors

    Smartlynx / S5-AAZ
    LUXAIR / ES-SAM
    AMC AIRLINES / SU-GBG
    AUA / OE-LBO
    Eurowings / D-ABDU
    Air India / VT-ALX
    LOT / SP-LIM

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    Robert Hartinger

    Christoph Aumüller