Leipzig: PIA-A310 geht an den Flughafen

Jet bereits seit 2016 abgestellt.

Airbus A310 (Foto: www.AirTeamImages.com).

Jener Airbus A310 der Pakistan International Airlines, der bereits seit 2016 auf dem Flughafen Leipzig/Halle abgestellt ist, soll laut einem Bericht der Mitteldeutschen Zeitung an den Airport verkauft werden, der den Jet als Trainingsgerät für die Feuerwehr nutzen möchte.

Weiters erklärte ein Flughafensprecher gegenüber der Mitteldeutschen Zeitung, dass Pakistan International Airlines die Triebwerke bereits anderweitig verkauft habe. Der Jet wurde unter der Geschäftsführung des Bernd Hildenbrand nach Leipzig überstellt und sollte an ein Museum übergeben werden.

Dies zog erheblichen Ärger in Pakistan nach sich, denn dem deutschen Manager wurde unter anderem vorgeworfen, dass der A310 weit unter Wert verkauft worden wäre. Zur Übergabe an das Museum kam es nie, Hildenbrand musste das Unternehmen verlassen.

Autor: Jan Gruber
Leitender Redakteur
Jan ist seit 2012 für Aviation Net zunächst als Redakteur und seit Oktober 2013 als Leitender Redakteur tätig. Zuvor war er bei Österreichischem Rundfunk und Österreichischem Wirtschaftsverlag redaktionell beschäftigt. Jan ist studierter Theater-, Film- und Medienwissenschaftler und interessiert sich seit seiner Kindheit für Luftfahrt. Seine Spezialgebiete bei Aviation Net sind die Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region, Low-Cost-Airlines und Themen, die ausdauernde und tiefgehende Recherchen erfordern...

    Special Visitors

    EVA Air / B-16703
    S7 - Siberia Airlines / VQ-BGU
    Sun Air of Scandinavia / OY-JJB
    Air Tanker / G-VYGL
    Volga Dnepr Airlines / RA-82046
    Saudia / HZ-ASF
    WIZZ / HA-LTD

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    Robert Hartinger

    Christoph Aumüller