Laudamotion punktet mit konstant hoher Auslastung

Neue Uniformen werden ab Sommerflugplanbeginn eingesetzt.

Airbus A320 (Foto: Thomas Ramgraber).

Die österreichische Ryanair-Tochter Laudamotion zählte im Dezember 2018 rund 0,3 Millionen Fluggäste. Die Auslastung wird seitens des irischen Mutterkonzerns mit 93 Prozent angeben. Ryanair selbst beförderte im selben Zeitraum zehn Millionen Passagiere bei einer Auslastung von 95 Prozent.

Seit August 2018 werden die Fluggastzahlen von Laudamotion monatlich durch den 75-Prozent-Eigentümer veröffentlicht und haben sich wie folgt entwickelt:

August 2018: 0,5 Millionen Passagiere (92 Prozent Auslastung)
September 2018: 0,5 Millionen Passagiere (93 Prozent Auslastung)
Oktober 2018: 0,5 Millionen Passagiere (Auslastung nicht veröffentlicht)
November 2018: 0,3 Millionen Passagiere (93 Prozent Auslastung)
Dezember 2018: 0,3 Millionen Passagiere (93 Prozent Auslastung)

Für den Zeitraum vor August 2018 wurden seitens Laudamotion keine Fluggastzahlen veröffentlicht. Da der Carrier allerdings am 20. Dezember 2018 den dreimillionsten Passagier in Düsseldorf begrüßte, dürfte die Airline zwischen Betriebsaufnahme und Ende Juli 2018 in etwa 0,9 Millionen Reisende transportiert haben.

Laudamotion selbst erklärt in einer Medienaussendung, dass man in den ersten zehn Betriebsmonaten 17.500 Flüge bei einer Auslastung von 94 Prozent durchgeführt habe. Man habe rund vier Millionen Flugscheine verkauft und mehr als drei Millionen Passagiere befördert.

Bis Sommer 2019 soll laut Unternehmensangaben die Flotte auf 21 Maschinen des Typs Airbus A320 ausgebaut werden. Weiters sollen bis zu sechs Boeing 737-800 im Rahmen einer Wetlease-Vereinbarung von Ryanair für Laudamotion betrieben werden. 

Die von Niki Lauda und Andreas Gruber bereits vor einigen Monaten angekündigten neuen Uniformen sollen mit Beginn des Sommerflugplans 2019 zum Einsatz kommen. Das Unternehmen erklärt dazu: "Der neue Look widerspiegelt die Modernität von Laudamotion und setzt auf eine aufregende Farbkombination."

"Seit Aufnahme des Flugbetriebs im März 2018 hat Laudamotion bereits über 17.500 Flüge durchgeführt und über 3 Millionen Passagiere befördert. Die zusätzlichen Airbus-Flugzeuge, die 2019 ausgeliefert werden, gewährleisten kommendes Jahr ein Passagierwachstum von mindestens 70 Prozent auf über fünf Millionen Gäste. Wir freuen uns darauf, unseren Kunden noch mehr Flüge zu einem unschlagbaren Preis-Leistungs-Verhältnis anbieten zu können und wollen im Jahr 2019 weitere Routen in unser Streckenprogramm aufnehmen, sowie Frequenzen auf bestehenden Strecken deutlich aufstocken", so Firmenchef Andreas Gruber in einer Aussendung.

Autor: Jan Gruber
Leitender Redakteur
Jan ist seit 2012 für Aviation Net zunächst als Redakteur und seit Oktober 2013 als Leitender Redakteur tätig. Zuvor war er bei Österreichischem Rundfunk und Österreichischem Wirtschaftsverlag redaktionell beschäftigt. Jan ist studierter Theater-, Film- und Medienwissenschaftler und interessiert sich seit seiner Kindheit für Luftfahrt. Seine Spezialgebiete bei Aviation Net sind die Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region, Low-Cost-Airlines und Themen, die ausdauernde und tiefgehende Recherchen erfordern...

    Special Visitors

    EVA Air / B-16703
    S7 - Siberia Airlines / VQ-BGU
    Sun Air of Scandinavia / OY-JJB
    Air Tanker / G-VYGL
    Volga Dnepr Airlines / RA-82046
    Saudia / HZ-ASF
    WIZZ / HA-LTD

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    Robert Hartinger

    Christoph Aumüller