Laudamotion mit neuem Buy-On-Board-Sortiment

Non-Food-Produkte ebenfalls im Angebot.

In der neuen Livery verzichtet man ohnehin bereits auf den Zusatz "motion. Im Bild: Die OE-LOM nach ihrem ersten kommerziellen Flug für die österreichische Ryanair-Tochter (Fotos: Jan Gruber).

Bei der österreichischen Ryanair-Tochter Laudamotion gibt es seit 1. Februar 2019 eine erweiterte Auswahl im Bordverkauf von Getränken und Speisen. Nun werden auch weitere warme Mahlzeiten und Non-Food-Produkte angeboten. Der neue Verkaufskatalog liegt seit Freitag in den Maschinen aus.


Logo auf der neuen Speisekarte.

Das neue Angebot ist nun deckungsgleich mit jenem, das auch Muttergesellschaft Ryanair anbietet und somit erheblich erweitert. An Bord von Lauda sind nun auch warme Speisen und eine erheblich erweiterte Getränkeauswahl erhältlich. Neben Speisen und Durstlöschern bietet der Lowcoster nun - genau wie der irische Mutterkonzern - auch diverse Produkte wie Parfums, Kopfhörer, Flugzeugmodelle, Uhren oder auf Non-Schengen-Flügen zollfreie Ware wie Zigaretten und Schnaps an.

Geschäftsführer Andreas Gruber erklärt im Gespräch mit Aviation Net: "In Wien wird weiterhin Do&Co unser Catering laden. Durch die Umstellung auf das Ryanair-Sortiment haben unsere Fluggäste nun eine deutlich erweiterte Auswahl an Speisen und Getränken. Auch bieten wir nun ansprechende Produkte an, die sich auch ideal als Geschenk eignen."


Ein Auszug aus der Speisekarte. Das Angebot ist seit 1. Feber 2019 mit jenem von Ryanair deckungsgleich.

Bis zum 31. Jänner 2019 bot man ein eigenständiges Catering-Angebot an, das sich von jenem des irischen Mutterkonzerns deutlich unterschied. Geschäftsführer Colin Casey hob erst vor einigen Wochen im Gespräch mit Aviation Net hervor, dass er mit der österreichischen Produktauswahl sehr zufrieden ist. Damit konfrontiert meinte Andreas Gruber, dass das neue Angebot international ausgerichtet ist. "Bei uns wird jeder fündig. Wir haben für jeden Hunger und Durst ein interessantes Angebot", so Gruber.

Autor: Jan Gruber
Leitender Redakteur
Jan ist seit 2012 für Aviation Net zunächst als Redakteur und seit Oktober 2013 als Leitender Redakteur tätig. Zuvor war er bei Österreichischem Rundfunk und Österreichischem Wirtschaftsverlag redaktionell beschäftigt. Jan ist studierter Theater-, Film- und Medienwissenschaftler und interessiert sich seit seiner Kindheit für Luftfahrt. Seine Spezialgebiete bei Aviation Net sind die Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region, Low-Cost-Airlines und Themen, die ausdauernde und tiefgehende Recherchen erfordern...

    Special Visitors

    Royal Jordanian / JY-BAF
    Emirates / A6-EER
    Avions de Transport Régional (ATR) / F-WWLY
    TUIfly / D-ATUL
    Royal Australian Air Force / A41-213
    Malaysia AF / 9M.NAA
    Nordica / ES-ATA

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    Robert Hartinger

    Christoph Aumüller