Lauda tauft Airbus auf den Namen "Salzburg"

Flugzeug mit der Kennung OE-LOO in Palma stationiert.

Landeshauptmann Stellvertreter Christian Stöckl (links), Flughafenbereichsleiter Aviation & Sales Salzburg Airport Christopher Losmann (Mitte) und Lauda CEO Andreas Gruber (rechts) samt obligatem Mozart-Lookalike (Foto: Salzburg Airport).

Montagnachmittag wurde der Lauda-Airbus mit der Kennung OE-LOO am Salzburg Airport auf den Namen "Salzburg" getauft. Landeshauptmann Stellvertreter Christian Stöckl, Lauda-CEO Andreas Gruber und Flughafenbereichsleiter Aviation & Sales am Salzburg Airport Christopher Losmann waren "Taufpaten" für den A320.

Freude bei der Lauda-Crew und den Salzburgern (Foto: Salzburg Airport).

Der Flughafen Salzburg ist neben Wien der zweite Standort für Lauda in Österreich. Die "Salzburg" ist allerdings nicht hier sondern in Palma stationiert, von wo aus die Mozartstadt einmal täglich von Lauda angesteuert wird. Weitere Destinationen werden von Salzburg aus derzeit nicht bedient. Die anderen österreichische Bundesländerflugäfen werden von Lauda derzeit nicht angeflogen.

Autor: Martin Metzenbauer
Herausgeber und Chefredakteur
Martin gründete 2004 aufgrund seines starken Luftfahrtinteresses Aviation Net. Er liebt das Fliegen und Reisen– und schreibt darüber natürlich auch gerne.

    Special Visitors

    Air China / B-2035
    Etihad Airways / A6-BLV
    TUI Airlines Belgium / OO-JAF
    easyJet Europe / OE-IVA
    Belgian Air Force (Hi Fly) / CS-TRJ
    Air X Charter / 9H-AHA
    Vueling / EC-MYC

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    Robert Hartinger

    Christoph Aumüller