Koreanische Jeju Air bestellt vierzig Boeing 737 MAX 8

Zusätzlich wurden noch Verträge für 10 Optionen abgeschlossen.

Boeing 737 MAX 8 in den Farben von Jeju Air (Foto: Boeing).

Über eine Großbestellung aus Fernost darf sich Boeing freuen: Die koreanische Jeju Air hat bis zu 50 737 MAX 8 geordert - davon 40 fixe Bestellungen und 10 Optionen. Der Deal hat nach Listenpreisen einen Wert von 5,9 Milliarden US-Dollar.

Jeju Air wurde 2005 als erste Low Cost Airline Südkoreas gegründet. Mit einer Flotte von aktuell 39 Boeing 737-800 werden rund 60 Destinationen angesteuert. Dabei sind die beiden Flughäfen Seouls - Incheon und Gimpo - die wichtigsten Drehkreuze.

Autor: Martin Metzenbauer
Herausgeber und Chefredakteur
Martin gründete 2004 aufgrund seines starken Luftfahrtinteresses Austrian Aviation Net. Er liebt das Fliegen und Reisen– und schreibt darüber natürlich auch gerne.

    Special Visitors

    Jet2.Holidays / G-JZHM
    Laudamotion / OE-LOB
    Private Wings Aviation / D-CITO
    Hainan AL / B2739
    VIETNAM AL. / VN-A868
    AlbaStar / EC-NAB
    Armée de l'Air / F-RADA

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    Robert Hartinger

    Christoph Aumüller