Koreanische Jeju Air bestellt vierzig Boeing 737 MAX 8

Zusätzlich wurden noch Verträge für 10 Optionen abgeschlossen.

Boeing 737 MAX 8 in den Farben von Jeju Air (Foto: Boeing).

Über eine Großbestellung aus Fernost darf sich Boeing freuen: Die koreanische Jeju Air hat bis zu 50 737 MAX 8 geordert - davon 40 fixe Bestellungen und 10 Optionen. Der Deal hat nach Listenpreisen einen Wert von 5,9 Milliarden US-Dollar.

Jeju Air wurde 2005 als erste Low Cost Airline Südkoreas gegründet. Mit einer Flotte von aktuell 39 Boeing 737-800 werden rund 60 Destinationen angesteuert. Dabei sind die beiden Flughäfen Seouls - Incheon und Gimpo - die wichtigsten Drehkreuze.

Autor: Martin Metzenbauer
Herausgeber und Chefredakteur
Martin gründete 2004 aufgrund seines starken Luftfahrtinteresses Aviation Net. Er liebt das Fliegen und Reisen– und schreibt darüber natürlich auch gerne.

    Special Visitors

    Japan Air Self-Defence Force (JASDF) / 80-1111
    Azerbaijan Gvmt. / 4K-AI08
    Azerbaijan Gvmt. / 4K-AZ888
    Smartlynx / S5-AAZ
    LUXAIR / ES-SAM
    AMC AIRLINES / SU-GBG
    AUA / OE-LBO

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    Robert Hartinger

    Christoph Aumüller