KLM-Chef Elbers wird zusätzlich Group-Deputy-CEO

Machtkampf mit Generaldirektor Ben Smith offenbar gewonnen.

Embraer 175 (Foto: www.AirTeamImages.com).

Im konzerninternen Machtkampf zwischen der Gruppenleitung der Air France-KLM und der niederländischen Tochter KLM soll sich nun Pieter Elbers weitgehend durchgesetzt haben. Die Zeitung "La Tribune" meldet, dass der KLM-Geschäftsführer nun zusätzlich auch die Funktion des stellvertretenden Gruppen-CEOs übernehmen soll. Auch seine Air-France-Kollegin Anne Rigail soll ihm gleichgestellt zur Stellvertreterin von Ben Smith ernannt werden.

Weiters schreibt das Blatt, dass der Vertrag des KLM-Chefs verlängert werden soll. Konzernleiter Smith plante laut diversen niederländischen Medienberichten die Absetzung von Elbers, der ihm offenbar zu "gefährlich" wurde. Im Gegensatz zu Air France konnte sich KLM in den letzten Jahren gut entwickelt und weist für sich selbst und die Töchter Transavia und Martinair schwarze Zahlen aus. Die französische Sparte der Firmengruppe war insbesondere von Streiks und diversen Experimenten wie Joon und Hop geplagt.

Autor: Jan Gruber
Leitender Redakteur
Jan ist seit 2012 für Aviation Net zunächst als Redakteur und seit Oktober 2013 als Leitender Redakteur tätig. Zuvor war er bei Österreichischem Rundfunk und Österreichischem Wirtschaftsverlag redaktionell beschäftigt. Jan ist studierter Theater-, Film- und Medienwissenschaftler und interessiert sich seit seiner Kindheit für Luftfahrt. Seine Spezialgebiete bei Aviation Net sind die Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region, Low-Cost-Airlines und Themen, die ausdauernde und tiefgehende Recherchen erfordern...

    Special Visitors

    Smartlynx / S5-AAZ
    LUXAIR / ES-SAM
    AMC AIRLINES / SU-GBG
    AUA / OE-LBO
    Eurowings / D-ABDU
    Air India / VT-ALX
    LOT / SP-LIM

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    Robert Hartinger

    Christoph Aumüller